Gruppenliga: Vollmarshausen verliert Kellerduell - Calden/Meimbressen stürzt Dörnberg

Bittere Pleiten für FSK und OSC

Stürzte mit zwei Toren Spitzenreiter Dörnberg: Marc Zuschlag

Kassel. Mit OSC Vellmar II, FSK Vollmarshausen und Tuspo Rengershausen zieren drei heimische Mannschaften nach erneuten Niederlagen das Tabellenende der Fußball-Gruppenliga 2.

SV Weidenhausen II - FSK Vollmarshausen 2:0 (1:0). Es wurde wieder nichts mit einem Erfolg für die Gastmannschaft um Trainer Bernd Sturm. Beim bisherigen punkt- und torlosen Tabellenletzten zeigte sich die FSK zunächst von den letzten Niederlagen gut erholt. Von den unglücklichen Treffern kurz vor und nach der Pause erholten sich die Vollmarshäuser allerdings nicht mehr. • Tore: 1:0 Christl (44.), 2:0 von der Weth (50.).

SV Reichensachsen - Tuspo Rengershausen 3:0 (1:0). Der Tuspo Rengershausen musste ganz zu Beginn und unmittelbar nach dem Seitenwechsel unglückliche Gegentreffer hinnehmen. Als die Gäste dem Anschlusstreffer nahe waren, besiegelte Thilo Bick mit seinem Treffer zum 3:0 den verdienten Sieg für den Aufsteiger. • Tore: 1:0 Schätzke (6.), 2:0 Söhngen (47.), 3:0 Bick (62.).

FSV Wolfhagen - TSV Heiligenrode 2:2 (2:1). Trotz des frühen Rückstands ließen sich die Gäste von Trainer Carsten Umbach nicht entmutigen und schafften noch vor der Pause den Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel drängte die TSG auf den Ausgleich, der Fredric Siebold dann auch gelang. • Tore: 1:0 T. Wiegand (9.), 2:0 Chahrour (14.), 2:1 Rümenap (38.), 2:2 Siebold (71.).

OSC Vellmar II - Tuspo Grebenstein 1:2 (0:0). Ganz bitter die Niederlage für die junge Mannschaft von Trainer Thomas Bartel. Nach der Führung durch Onur Alkin (81.) schien die Hessenliga Reserve des OSC auf dem Weg die ersten Punkte einzufahren, um dann durch einen unglücklichen Handelfmeter den Ausgleich zu bekommen. Es kam aber noch schlimmer: In der achten Minute der Nachspielzeit gelang den Gästen der 2:1-Siegtreffer. OSC-Stürmer Jubin Ansari musste, kaum von einer Verletzung genesen, erneut mit Verdacht auf Bänderriss ausgewechselt werden (71.). • Tore: 1:0 Alkin (81.), 1:1 Ungewickel (90./HE), 1:2 Metzner (90.+8). Rot: Berthold (OSC/90.)

TSG Sandershausen - SG Herleshausen/N./U. 4:0 (1:0). Ein nie gefährdeter Erfolg der Niestetaler, die allerdings bis kurz vor dem Seitenwechsel auf den Führungstreffer warten mussten. Nach der Pause wurden die Gastgeber treffsicherer und siegten auch in der Höhe verdient. TSG-Torhüter zeigte sich bei drei Kontermöglichkeiten der Gäste auf dem Posten. • Tore: 1:0 Ullrich (44.), 2:0 Radcenko (63.), 3:0 Luis (67.), 4:0 Radcenko (80.). Bes. Vork.: Künkler (TSG/2.) verschießt Foulelfmeter.

SG Calden/Meimbressen - FSV Dörnberg 3:3 (2:0). In einer hochklassigen und heiß umkämpften Partie legte Caldens Stürmer Marc Zuschlag in der ersten Halbzeit den Grundstein für das umkämpfte Unentschieden. Der bisherige Tabellenführer Dörnberg kämpfte sich allerdings zurück in die Partie und bog mit dem 3:2 auf die Gewinnerstraße ein, bevor Marko Utsch das Tor zum 3:3 gelang. • Tore: 1:0, 2:0 Zuschlag (31./ 38.), 2:1 Dauber (57.), 2:2 Welker (61./FE), 2:3 Wolf (62.), 3:3 Utsch (63.)

Außerdem spielten:

SG Hombressen/Udenhausen - TSV Wichmannshausen 3:0 (2:0). • Tore: 1:0 J. Krohne (36.), 2:0 Lohne (42.), 3:0 J. Krohne (89.). (sdx) Archivfotos: Schmidt/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.