Calden/Meimbressen gelingt glanzloser, 1:0-Sieg über SV Adler Weidenhausen II

Umkämpfte Partie: Marc Zuschlag von Calden/Meimbressen setzt sich gegen Weidenhausens Rene Rüppel durch. Foto: Hofmeister

Marko Utschs Treffer sichert den Arbeitssieg

Meimbressen. Die SG Calden/Meimbressen bleibt nach dem knappen, aber hochverdienten 1:0 (0:0)-Erfolg über den SV Adler Weidenhausen II weiter im Vorderfeld der Fußball-Gruppenliga. Für das entscheidende Tor sorgte Marko Utsch mit seinem siebten Saisontreffer in der 57. Spielminute. Doppelten Grund zur Freude hatte nach dem Spiel Mittelfeldspieler Thomas Schindewolf, der am Vortag Vater geworden war.

„Das war ein Arbeitssieg für uns, der noch etwas höher hätte ausfallen können. Auch wenn nicht alles rund lief, bin ich zufrieden“, freute sich SG-Trainer Jens Alter über einen weiteren Punktedreier vor dem Spiel am nächsten Wochenende beim Zweiten Kaufungen.

Gleich in der Anfangsphase hatte Dennis Faust eine gute Möglichkeit, als er mit einem Heber am Adler-Torhüter Marcel Becker scheiterte. Nur wenig später zeigte sich Becker auch beim Schuss von Utsch aus spitzem Winkel und erneut gegen Faust auf dem Posten (15., 16.). Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatte die SG das Spiel im Griff, konnte sich aber aus dem Spiel heraus keine Möglichkeiten mehr erarbeiten. Für Gefahr sorgte noch Marc Zuschlag, als er einen Freistoß von der linken Strafraumgrenze auf das kurze Eck zog, aber Becker den Ball zur Ecke abwehrte (27.).

Die defensiv eingestellten Weidenhäuser brachten dagegen das von Steven Berndt gehütete Tor kaum in ernsthafte Gefahr.

Nach der Pause gab es nur noch wenige Torszenen zu sehen. Es war die individuelle Klasse von Utsch, die früh für das erlösende Tor sorgte, als er sich am rechten Flügel durchspielte und Becker mit einem Schuss auf die kurze Ecke überwand.

Auch wenn die Gäste nur für wenig Gefahr sorgten, hatten sie zwei Möglichkeiten, den Ausgleich zu erzielen.

So köpfte Julian Schreiber ans Außennetz und Yannick Herwig verfehlte mit seinem Schuss knapp das lange Eck (68., 75.).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.