Calden/Meimbressen schlägt den Neuling

+
Torwart hält: Der Caldener Marko Utsch scheitert an Gästetorwart Tim Bachmann. Am Ende feiern die Gastgeber abereinen 3:1-Sieg.

SG gewinnt am Samstag Heimspiel gegen Reichensachsen mit 3:1

Calden. Die SG Calden/Meimbressen feierte mit dem 3:1 (2:1)-Heimsieg den SV Reichensachsen ihren dritten Sieg in Folge. Angesichts der weiterhin angespannten Personallage zeigte sich SG-Trainer Jens Alter über den Punktedreier umso erfreuter: „Meine Mannschaft hat toll gekämpft und im rechten Moment die Tore gemacht“.

Dagegen fiel der so gut gestartete Neuling nach seiner vierten Niederlage in Folge weiter zurück. Bereits mit dem ersten Angriff gelang Neuzugang Marc Zuschlag mit seinem fünften Saisontor das frühe 1:0. Sicherheit gab dieses Tor jedoch nicht, denn die Gäste übernahmen das Spiel und kamen in der 26. Minute folgerichtig durch Maximilian Mummert zum 1:1-Ausgleich. In dieser kritischen Phase gelang Marko Utsch mit einem Sonntagsschuss vom linken Strafraumeck in die lange Ecke das 2:1 (38.).

In der zweiten Hälfte ging von den Gästen nur noch wenig echte Torgefahr aus. So gelang Marc Zuschlag mit seinem zweiten Tor das 3:1 (78.). Sein Trikotausziehen sollte sich aber noch rächen, denn nach der Gelben Karte, sah er wenig später wegen Trikotzerren die Ampelkarte (83.). Kurz zuvor hatte Dennis Schardt bereits Gelb Rot gesehen, doch blieb diese Unterzahl ohne Gegentor.

Calden/Meimbressen: Berndt – L. Holst (46. Krätschmer), Kranitz, Mackewitz, Knoll (71. J. Holst) – Schardt, Ortega Moreno, Schindewolf – Utsch (90. Bieker), Faust, Zuschlag.

Reichensachsen: Bachmann – Kodat, Binneberg, Obrtlik, Söhngen – Rudolf, Schätzke – Just, Baumann, Zela (70. Dietel) – Mummert.

Tore: 1:0 Zuschlag (3.), 1:1 Mummert (26), 2:1 Utsch (38.), 3:1 Zuschlag (78.).

Zuschauer: 130. Schiedsrichter: Thomas Zahrorec (Kassel).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.