Fußball-Gruppenliga: FSV will mit Sieg beim TuSpo Grebenstein oben bleiben

Derby-Favorit Dörnberg

Kopfball Hannes Drube: Der Dörnberger Dennis Dauber, der am Sonntag vermutlich nicht spielen wird, kommt zu spät. Archivfoto:  Hofmeister

Grebenstein. Am Sonntag (15 Uhr) kommt es im Grebensteiner Sauertalstadion zum mit Spannung erwarteten Duell zwischen dem TuSpo Grebenstein und dem FSV Dörnberg. Es ist das Spiel des Tabellensechsten gegen den Ersten und dürfte daher eine stattliche Zuschauerkulisse versprechen.

Beide Mannschaften spielten zwischen 2005 und 2013 acht Jahre gemeinsam in der Verbandsliga, wo die Bilanz mit fünf Grebensteiner Siegen, sechs Unentschieden und sechs Siegen für Dörnberg relativ ausgeglichen ist.

Kurios war es in der vergangenen Saison, als beide Mannschaften Hin- und Rückspiel im Abstand von nur einer Woche absolvierten. Nach drei wetterbedingten Absagen trennten sich beide Mannschaften in Grebenstein torlos, während im Rückspiel der FSV mit 6:2 dominierte.

Diesmal dürfte der FSV leichte Vorteile haben, denn bislang spielte der Tabellenführer mit neun Siegen und nur drei Unentschieden eine sehr konstante Saison. Vor allem in der Offensive hat Dörnberg, das mit 42 Toren doppelt so viele Treffer wie der TuSpo erzielte, klare Vorteile. Zuletzt gab es jedoch auf eigenem Platz einen mühsamen 2:1-Erfolg über den Zwölften Vellmar II. Dabei erzielten Defensivspieler Daniel Jäger und Rückkehrer Dominik Richter die Tore.

Ebenfalls mit 2:1 gewann der TuSpo sein letztes Spiel beim starken Aufsteiger Heiligenrode, wo neben Leon Ungewickel Neuzugang Nedijiko Juricic sein erstes Saisontor erzielte. Es war der zweite Sieg des TuSpo in Folge. Dabei wurde die Mannschaft an der Seitenlinie von ihrem Ex-Coach Driton Mazrekaj betreut, der den in Bosnien weilenden Valentin Plavcic auch gegen den FSV vertreten wird. Unter der Woche leitete Mazrekaj das Training zusammen mit dem Trainer der Zweiten, Robin Göring. (zmw)

Von Michael Wepler

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.