Wolfhagen unterlag Sandershausen in der Vorserie

Mit Nordmeier gegen Angstgegner

Wieder im Einsatz: André Nordmeier steht dem FSV Wolfhagen wieder zur Verfügung. Fehlen wird am Sonntag David Michels (links). Foto:  Michl

Wolfhagen. Der FSV Wolfhagen kann zwar in der Fußball-Gruppenliga Kassel 2 den Vorteil der heimischen Liemecke in die Waagschale werfen, muss aber am Sonntag eine harte Nuss knacken. Bei den Rot-Weißen von Trainer Michael Briehl läuft um 15 Uhr mit der TSG Sandershausen der Angstgegner der letztjährigen Saison auf. Der Titelmitfavorit gewann 5:2 und 1:0.

Briehl blickt der Aufgabe dennoch mit großem Optimismus entgegen: „Meine Mannschaft hat zuletzt gut gespielt. Ich hoffe, wir werden für unsere ordentlichen Leistungen mal wieder belohnt.“ Er hat damit die beiden Aufgaben im Blick, als seine Elf zu Hause vier und in Hombressen drei Tore erzielte, aber nur einen Punkt holte. „Das war zu wenig.“

Natürlich weiß Briehl, dass er von Sandershausen keine Gastgeschenke erwarten kann: „Die TSG hat ganz andere Ziele im Fokus.“ Und er weiß natürlich ebenfalls, dass seine Elf endlich wieder einmal einen Sieg unter Dach und Fach bringen muss, um den momentanen Sieben-Punkte-Vorsprung zu den direkten Abstiegsrängen nicht weiter schrumpfen zu lassen. Eine vermeintliche Maßnahme dafür wäre sicherlich, die Gästetorjäger Magnus Künkler (6), Tobias Rühlmann (5) und Sascha Hebold (4) an die kurze Leine zu nehmen.

Personelle Sorgen

Briehls größtes Problem ist jedoch die personelle Situation. Kamil Turan, Michael Alheid und Marvin Seitz werden verletzungsbedingt nicht im Kader stehen, ebenso sein Co-Coach David Michels, der beruflich auf Klassenfahrt ist. Ein kleiner Lichtblick: Andrè Nordmeier ist aus dem Urlaub zurück.

Mit Sicherheit wird Briehl mit Neuzugang Björn Thordsen ein intensives Gespräch führen. Er trug in der letztjährigen Runde noch das TSG-Trikot und kennt den Gegner aus dem Effeff. (zih)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.