Wolfhagens Trainer Michael Biehl hofft auf einen Sieg seiner Elf in Herleshausen

Reaktion der Spieler erwünscht

Halt, hier geblieben: Der Einsatz von Kamil Turan (rechts, hier im Zweikampf mit dem Weidenhäuser Robin Roscher) ist fraglich. Foto:  Michl

Wolfhagen. Um die Aufgabe in der Fußball-Gruppenliga ist der FSV Wolfhagen nicht zu beneiden. Die Rot-Weißen von Trainer Michael Briehl müssen am Sonntag, 14.30 Uhr, in Herleshausen bei der über die Relegation aufgestiegenen SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund auflaufen und sind zum Siegen verdammt. Denn bei einer neuerlichen Nullnummer könnte nach der deutlichen 0:6-Heimklatsche gegen Grebenstein das FSV-Polster zu den Abstiegsrängen auf zwei Zähler zusammenschmelzen.

Briehl hat in intensiven Gesprächen mit seinen Spielern Ursachenforschung betrieben und das Heimdebakel mit ihnen akribisch analysiert. „Ich hoffe, dass meine Elf in Herleshausen eine Reaktion zeigt und wieder in die Erfolgsspur einbiegt. Die Partie beim Aufsteiger ist für uns ganz wichtig, zählen hier doch die Punkte doppelt.“

In der Tat. Denn die gastgebenden Vereinigten sind mit einem Zähler weniger unmittelbar hinter Wolfhagen postiert, stehen im Überlebenskampf also auch unter Erfolgsdruck.

Beim Gast stehen verletzungsbedingt die Einsätze von Torwart Nils Zimmermann (Schulterprobleme), Timo Wiegand (Schambeinentzündung), der angeschlagenen Kamil Turan, Andrè Nordmeier und Matthias Gorzel auf der Kippe. „Uns hilft kein Klagen und Jammern, wir werden mit einer schlagkräftigen Truppe in die Aufgabe gehen, wobei sich alle Spieler fest vorgenommen haben, den Dreier mitzunehmen.“

Kein leichtes Unterfangen, tüteten die Herleshäuser neben einem Remis nämlich drei ihrer bisher vier Siege zu Hause ein. Ein besonderes Auge müssen die Rot-Weißen auf SG-Torjäger Lukas Wetterau werfen, der mit sieben Treffern allein die Hälfte aller Herleshäuser Tore erzielte. (zih)

Von Reinhard Michl

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.