Gruppenliga kompakt: Vollmarshausen jetzt Letzter - OSC II mit erstem Punktgewinn

Rengershausen siegt erstmals

Traf doppelt für Rengershausen: Yasin Bingül. Foto: Archiv/nh

Kassel. Heiligenrode, Rengershausen und Wattenbach gelangen am sechsten Spieltag der Fußball-Gruppenliga (Gruppe 2) ganz wichtige Erfolge. Auch OSC Vellmar II überraschte auswärts mit dem ersten Punktgewinn.

Eintracht Waldeck - KSV Baunatal II 3:0 (1:0). Mit der dritten Niederlage in Folge schlingert die junge Hessenliga-Reserve der gefährdeten Zone entgegen. Damit verlor die Mannschaft von Trainer Mikaeil Shikh Shihni ihre dritte Auswärtspartie auch in der Höhe verdient. • Tore: 1:0 Kuhnhenn (5.), 2:0 Duwe (52.), 3:0 Kuhnhenn (80.). 

Tuspo Grebenstein - SG Calden/Meimbressen 4:0 (2:0). Mit der Niederlage in der letzten Partie der englischen Woche können die Vereinigten die Hoffnung, sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen, vorerst begraben. Bereits nach elf Minuten war mit dem 0:2 eine Vorentscheidung gegen die Alter-Elf gefallen. Nach der Pause hatten die Vereinigten nichts mehr zuzulegen. • Tore: 1:0 Möller (1.), 2:0 Belarbi (11.), 3:0 Möller (63.), 4:0 Szecsenyi (67.).

FSK Vollmarshausen - TSG Wattenbach 0:2 (0:1). Die Mannschaft von Trainer Michael Pfannkuch zeigte sich ballsicher und auch taktisch gut eingestellt. Vollmarshausen wirkte verunsichert und kam nur über Standards zu eigenen Tormöglichkeiten. • Tore: 0:1 Bosse (29.), 0:2 Gerber (62).

TSV Wichmannshausen - TSG Sandershausen. Spielabbruch wegen Unwetters (38.). • Tor: 0:1 Künkler (2./FE).

SG Herleshausen/N./U. - OSC Vellmar II 1:1 (0:1). Bei den Gästen war klar eine Leistungssteigerung gegenüber den letzten Spielen festzustellen. Überragend bei der Mannschaft von Trainer Thomas Bartel war der unter der Woche verpflichtete Neuzugang Alibrahim Semoski. Eine Flanke von Onur Alkin wurde von einem Abwehrspieler zur Pausenführung für den OSC ins Netz gelenkt. Nach dem Seitenwechsel musste Vellmar noch den Ausgleichstreffer hinnehmen. • Tore: 0:1 Rauschenberg (38./ET), 1:1 Wetterau (65.).

TSV Heiligenrode - SV Reichensachsen 2:1 (1:1). Vor allem bis zur Pause hatten die Gäste mehr vom Spiel. Mit dem glücklichen Ausgleichstreffer kurz vor dem Seitenwechsel übernahm dann der TSV die Platzhoheit. • Tore: 0:1 Bick (37.), 1:1 Fischer (44.), 2:1 Rümenap (58.). Rot: L. Krengel (90.+1/R.).

Tuspo Rengershausen - SV Weidenhausen II 4:3 (1:1). Endlich ist er da, der lang ersehnte erste Erfolg. Doch es bedurfte eines großen Kraftaufwands der Mannschaft von Trainer Uwe Zenkner, bis der Sieg unter Dach und Fach war. Yasin Bingül war mit seinen beiden Treffern maßgeblich am ersten Erfolgserlebnis beteiligt. • Tore: 1:0 Y. Bingül (24.), 1:1 Schreiber (28.), 2:1 Rintsch (54.), 3:1 Dönmez (58.), 3:2 Christl (69.), 4:2 Y. Bingül (77.), 4:3 Friedrich (83.).

SV Kaufungen - SG Hombressen/Udenhausen 1:1 (1:0). Kurz vor der Pause ging der SVK in Führung, versäumte es aber, den Sack zuzumachen. Eine Unachtsamkeit nach einem Einwurf führte zum letztlich verdienten Ausgleichstreffer. Tore: 1:0 Boll (44.), 1:1 Lohne (50.). Gelb-Rot: Boll (61./K.). Rot: Brandt (75./K.).

Außerdem spielten: FSV Dörnberg - FSV Wolfhagen 4:1 (2:0). Tore: 1:0 Kleinschmidt (14.), 2:0 Schulze (28.), 3:0 Kemper (70.), 3:1 Charour (79.), 4:1 Kemper (82.). (sdx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.