Gruppenliga kompakt: Vellmar II setzt sich ab - Heiligenrode und Calden/M. souverän

3:1 - Schauenburg bleibt dran

Erzielte das schnellste Saisontor: Philipp Henkel (Heiligenrode)

kassel. Vier der acht angesetzten Begegnungen der Fußball-Gruppenliga (Gruppe 2) fielen den schlechten Platzverhältnissen zum Opfer. GRUPPE 1

SG Schauenburg - VfR Volkmarsen 3:1 (2:1). Mit diesem verdienten Erfolg setzte die Mannschaft von Trainer Jurek Förster ihre Erfolgsserie von neun Spielen ohne Niederlage in Folge fort. Damit festigte das Team den zweiten Tabellenplatz. • Tore: 1:0 Lindemann (9.), 2:0 von Dalwig (29.), 2:1 Herbold (41.), 3:1 Lindemann (69.).

TSV Altenlotheim - KSV Baunatal II 2:0 (0:0). Die Gastgeber nahmen mit dem verdienten Sieg erfolgreich Revanche für die zum Saisonauftakt erlittene 1:6-Niederlage. Die Gäste mussten nach der roten Karte gegen Justin Schumann seit der 18. Minute in Unterzahl gegen die drohende Niederlage ankämpfen. •Tore:1:0 Trachte (64.), 2:0 Meyer (80.). Rot: Schumann (B./18.).

GRUPPE 2

Tuspo Rengershausen - SG Calden/Meimbressen 1:3 (0:0). Nachdem Yasin Bingül für den Tuspo ausgleichen konnte, keimte Hoffnung bei den Gastgebern auf einen Punktgewinn auf, die der eingewechselte Christian Neth mit seinen beiden Treffern kurz vor Schluss zunichte machte. •Tore: 0:1 Faust (47.), 1:1 Bingül (53.), 1:2, 1:3 Neth (86., 89.).

OSC Vellmar II - TSG Wattenbach 4:2 (4:0). Wie schon am vergangenen Wochenende führte die Hessenliga-Reserve von Trainer Thomas Bartel bis zur Pause deutlich und verdient mit 4:0. Mehr als eine Resultatsverbesserung war für die Gäste nicht drin. •Tore: 1:0 Wagener (4.), 2:0 Kleinschmidt (13.), 3:0 Wissemann (21.), 4:0 Kleinschmidt (37.), 4:1 Rose (48.), 4:2 Illian (90./FE).

FSK Vollmarshausen - TSV Heiligenrode 2:5 (1:4). Bereits kurz nach dem Anpfiff gelang dem Heiligenröder Philipp Henkel noch vor Ablauf der ersten Spielminute der bis dahin schnellste Saisontreffer. Bis zur 13. Minute war bereits eine Vorentscheidung für die Gäste gefallen, die damit 3:0 in Führung lagen. Der Anschlusstreffer ließ noch einmal Hoffnung aufkeimen, die Dennis Joedecke aber mit dem Treffer zum 1:4 zunichte machte. Tim Henning gelang kurz vor Ende nur noch der Treffer zum 2:5. •Tore: 0:1 Henkel (1.), 0:2, 0:3 Schanz (5., 13.), 1:3 Zappe (17.), 1:4 Joedecke (36.), 1:5 Henkel (47.), 2:5 Henning (86.). (sdx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.