Grebenstein empfängt starken Neuling Reichensachsen und will gute Form aus dem Wolfhagen-Spiel zuhause bestätigen

TuSpo will spielen und drei Punkte nachlegen

Valentin Plavcic

Grebenstein. Am offiziell letzten Vorrundenspieltag in der Fußball-Gruppenliga empfängt der TuSpo Grebenstein am Samstag (14.30 Uhr) den SV Reichensachsen, falls das Spiel nicht wieder dem schlechten Wetter zum Opfer fällt. „Der Platz ist ein bisschen weich, aber noch okay“, sieht TuSpo-Trainer Valentin Plavcic den Platz im Sauertalstadion als noch bespielbar an. Ein Spielausfall würde den Grebensteinern nach zuletzt drei Siegen in Folge auch nicht entgegenkommen. Gerade beim 6:0 in Wolfhagen trumpfte der TuSpo groß auf und will jetzt seine gute Form vor eigenem Publikum fortsetzen. Bei einem Spiel Rückstand auf die Konkurrenz liegt der TuSpo als Tabellensiebter in Tuchfühlung zu den Verfolgerplätzen. So beträgt der Rückstand auf den Vierten Calden nur fünf Punkte. Allerdings wird die Aufgabe gegen den einen Punkt schlechteren, auf Rang acht liegenden Neuling alles andere als einfach, denn auch der SV überzeugte in der Vorwoche mit einem klaren 4:1-Heimerfolg über Vellmar II. Die Mannschaft aus dem Werra-Meißner-Kreis hat sich mit zwei tschechischen Defensivkräften verstärkt. Vorne trifft Thilo Bick regelmäßig, gegen Vellmar markierte er seine Treffer acht bis zehn. Beim TuSpo zeigten sich die Offensivkräfte Leon Ungewickel, Steffen Fried und Karim Belarbi in guter Form. Da auch Robin Möller in den Kader zurückkehren wird, haben die Grebensteiner vier Offensivkräfte mit vier Treffern und sind somit in der Breite gut aufgestellt. Zudem feierte in Wolfhagen David Durward sein Saisondebüt in der Ersten und gegen Reichensachsen wird der lange verletzte Neuzugang Tom Marschatz, der zuletzt in der Zweiten Spielpraxis sammelte, in den Kader aufrücken. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.