Hessenliga: Personell gebeutelter OSC verliert in Lehnerz

Deppe trotz 0:3 nicht unzufrieden

Hat derzeit kaum Alternativen: Mario Deppe. Foto:  Fischer/nh

Fulda. Fußball-Hessenligist OSC Vellmar musste sich beim TSV Lehnerz mit 0:3 (0:2) geschlagen geben.

OSC-Coach Mario Deppe war trotz der Niederlage und klarer Unterlegenheit aber nicht enttäuscht: „Ich bin mit meiner Mannschaft zufrieden, die hat sich heute sehr charakterstark gezeigt und großartig gekämpft“, so Deppe nach dem Spiel: „Wir haben uns sehr achtbar aus der Affäre gezogen, in Lehnerz müssen wir nicht unsere Punkte holen.“

Die Gastgeber ließen mit Ausnahme eines strammen Schusses von Rene Huneck, der in der 30. Minute aus 18 Metern abzog, rein gar nichts zu. Allein der quirlige Orkan Gül konnte bei den Gästen Akzente setzen. Da konnten sich die Gäste am Ende bei Torwart Tobias Schlöffel bedanken, dass der Sieg der Gastgeber nicht noch deutlicher ausfiel.

Es dauerte eine knappe halbe Stunde, bis das Leder das erste Mal im Netz zappelte. Nach einer Ecke flankte der Lehnerzer Wirbelwind Alexander Reith, Innenverteidiger Kemal Sarvan ließ den Ball über den Scheitel rutschen – und es stand 1:0. Kurz vor der Pause dann ein schnell ausgeführter Freistoß auf der rechten Seite zehn Meter vor der Mittellinie: Patrick Schaaf flankte den Ball vor den Kasten, wo Steven von der Burg zum 2:0 einnickte.

Kurz nach dem Seitenwechsel dann die Gastgeber gleich wieder im Vorwärtsgang. Wirbelwind Reith stürmte nach vorn, legte den Ball nach rechts auf Jan-Niklas Jordan und der knallte den Ball aus 18 Metern von halbrechts an das Lattenkreuz. Das 3:0 besorgte dann wieder Steven von der Burg. Nach einem Zuspiel von Alex Reith legte der Neuzugang mit der Hacke auf Pierre Mistretta, der den Ball zurückspielte, wo von der Burg nur noch einschieben musste.

Von Ralph Görlich

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.