FC Ederbergland stellt die Heimstatistik auf den Kopf - Urberach kommt

Hinter seinem Ensatz steht wieder ein Fragezeichen: Felix Nolte freut sich in dieser Szene über sein Tor. Foto:  Wilfried Hartmannn

Allendorf/Eder. Heimvorteil im Fußball: Statistiken belegen, dass die Mannschaften, die auf eigenem Gelände antreten, in der Regel 50 Prozent Siege einfahren. Nur in etwa 25 bis 30 Prozent der Spiele jubelt die Auswärtsmannschaft am Ende der 90 Minuten.

Der heimische Fußball-Hessenligist FC Ederbergland stellt diese Statistik derzeit auf den Kopf. Nur ein Sieg in sieben Heimspielen und damit der vorletzte Platz in der Heimtabelle ist die Bilanz der Mannschaft von Trainer Vladimir Kovacevic.

„Es wird immer schlimmer“, sagt FCE-Trainer Vladimir Kovacevic vor dem Spiel gegen das Tabellenschlusslicht Urberach. Gemeint ist die personelle Situation. Besonders auf der linken Verteidiger-Position drückt der Schuh. Yannic Holzapfel (Knöchel), Stasis Buividavicus (Schulter) und Sascha von Drach (Knie) könnten die Position besetzen, sind aber ebenso verletzt wie Marco Kovacevic (Knie) und Ernes Hidic (Knie).

„Ich muss mir was überlegen. Vielleicht stelle ich Michael Möllmann oder Ingo Miß dahin“, sagt Kovacevic. Dabei ist in jedem Fall wieder Pavel Ricka nach seiner Gelb-Rot-Sperre. Ein Fragezeichen steht wieder hinter Felix Nolte. Den Gegner hat Kovacevic bisher noch nicht gesehen. „Die Alarmglocken sind an. Wer als Meister der Südgruppe aufsteigt, hat was drauf.“

Der FCE-Coach weiß um die Wichtigkeit des Spiels: „Wenn wir verlieren, ist Urberach wieder dran.“ Ein Sieg wäre wichtig, um das hintere Mittelfeld der Tabelle in Sichtweite zu bekommen. Die Partie auf der Allendorfer Beetwiese wird am Samstag um 15 Uhr von Referee Wissam Awada (Kassel) angepfiffen. (zhw)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.