1:5 – Ederbergland verliert deutlich in Lehnerz

Er erzielte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für den FCE: Manuel Todt (rechts). Archivfoto: Kaliske

Lehnerz. Nichts zu holen gab es für den FC Ederbergland in der Fußball-Hessenliga: Das Auswärtsspiel in Lehnerz ging mit 1:5 (0:2) verloren. Der FCE bleibt damit auf einem Abstiegsplatz.

Nur kurz durfte der FCE hoffen, aus Osthessen etwas Zählbares mitzunehmen. Manuel Todt hatte nach gut einer Stunde den 2:1-Anschlusstreffer erzielt. Es war die beste Phase der Gäste - die aber jäh durch den dritten Lehnerzer Treffer unterbrochen wurde, den André Vogt erzielte (69.) - die Entscheidung.

Die Ederbergländer Niederlage war insgesamt auch verdient. Bis auf die Phase nach dem Seitenwechsel gab Lehnerz den Ton an, der FCE bekam keinen Zugriff auf das Spiel. In der Abwehr machte sich vor allem das Fehlen des gesperrten Innenverteidigers Pavel Ricka bemerkbar. Dazu konnte Yannik Holzapfel nicht spielen, sein Ersatz Stasis Buividavicus kugelte sich nach 15 Minuten die Schulter aus und musste ausgewechselt werden.

Die 2:0-Führung zum Seitenwechsel durch zwei Treffer von Steven von der Burg (28., 36.) war hochverdient, wobei beim ersten Gegentreffer Masih Saighani keine gute Figur machte.

Erst nach dem Wechsel kamen die Gäste besser in das Spiel und schafften den Anschlusstreffer. Doch dann wachte Lehnerz wieder auf und nutzte die Räume, die der nun risikobereitere FCE bot. Nach dem 3:1 durch Vogt schraubten Patrick Schaf (80., FE) und erneut von der Burg (85.) das Ergebnis per Konter in die Höhe.

„Es war ein verdienter Sieg von Lehnerz. Als wir Risiko gegangen sind, haben wir uns die Konter gefangen“, sagte FCE-Trainer Vladimir Kovacevic. (zhw)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der Frankenberger Allgemeinen. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.