FSC Lohfelden spielt am Samstag im Kellerduell auswärts gegen Viktoria Kelsterbach

FSC Lohfelden keine Angst vor Konterstärke

Otmar Velte

Lohfelden. Ein nervenaufreibendes 4:3-Torfestival erlebte Fußball-Hessenligist FSC Lohfelden am vergangenen Montag in Seligenstadt. Wünscht sich da Trainer Otmar Velte nun im nächsten Spiel am Samstag (15 Uhr) bei Aufsteiger Viktoria Kelsterbach ein torarmes, ruhiges 1:0? „Nein“, sagt der 52-Jährige. „Ich denke nicht in Wunschergebnissen.“

„Sicher, es wäre schön, wenn wir 1:0 gewinnen würden, aber wir nehmen es so, wie es kommt. Wenn wir die drei Punkte holen, ist es mir eigentlich egal, wie der Spielverlauf ist oder wie viele Tore fallen“, erklärt Velte vor dem Kellerduell des FSC (12./15:18/13) beim Viertletzten (14./18:25/8), das ein Nachholspiel vom Samstag ist.

„Wichtig war in Seligenstadt, dass wir zweimal den Ausgleich und den Anschlusstreffer weggesteckt haben.“ Lohfelden landete nach fünfwöchiger Durststrecke mit dem 4:3 den dritten Saisonsieg. Und der Gegner? Sechs seiner acht Punkte holte Viktoria Kelsterbach, die zu Hause im zwischen Main und Frankfurter Flughafen gelegenen städtischen Sportpark noch sieglos sind, auf fremden Sportplätzen – und zwar in den beiden letzten Partien – und das zu Null.

Dem 3:0 bei Rot-Weiß Darmstadt ließ die Viktoria ein 4:0 in Steinbach folgen. „Kelsterbach ist eine typische Kontermannschaft, die im 4-4-2 spielt“, sagt der Lohfeldener Trainer. „Sie versuchen, mit Flanken von den Außenbahnen zum Erfolg zu kommen. Wir müssen ihr Konterspiel frühzeitig unterbinden. Das heißt, wir müssen Angriffe abschließen, Ballverluste vermeiden und uns verloren gegangene Bälle schnell wiederholen.“

Ausfallen wird in Kelsterbach neben Thomas Müller (Kreuzbandriss) und Florian Heussner (Muskelfaserriss) auch Fabian Winter (ausgekugelte Schulter). (srx)

Von Sebastian A. Reichert

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.