Kovacevic gibt willigen Spielern wie Lindenborn und Co. Chance

Fest in der Gruppenliga angekommen: Ederberglands Wolfgang Klaus (links), hier gegen den Röddenauer Vedran Madarevic. Foto: Kaliske

Battenberg. „Wer ist Tobias Lindenborn?", fragten sich vor zwei Wochen einige Zuschauer beim 5:0-Erfolg des Fußball-Hessenligisten FC Ederbergland gegen Kelsterbach auf der Allendorfer Beetwiese. Lindenborn wurde in der 77. Minute eingewechselt und machte acht Minuten später mit dem 5:0 den Deckel auf den Topf.

„Wenn ich es schaffe, Stammspieler in der zweiten Mannschaft in der Gruppenliga zu werden, würde mir das für das erste Jahr beim FC Ederbergland reichen. Aber es war schon ein geiles Gefühl in der Hessenliga ein Tor zu schießen“, ist Lindenborn von der Liga elektrisiert, backt aber dennoch kleine Brötchen. Der 21-jährige Verfahrensmechaniker kam vor der Saison vom Kreisoberligaabsteiger SG Eder, gemeinsam mit seinen Mannschaftskameraden Wolfgang Klaus und Lukas Binzer vom A-Ligisten SG Rosenthal/Roda.

Was alle auszeichnet ist der Ehrgeiz, zumindest in der Gruppenliga anzukommen. Vladimir Kovacevic, seit jeher ein Coach, der willigen Spielern eine Chance gibt, sagt: „Die wollen was lernen. Das merkt man in jedem Training. Und als Trainer macht es Spaß, wenn man merkt, dass sich die Spieler entwickeln und annehmen, was man sagt.“

Wolfgang Klaus erinnert sich noch an das erste Training beim FCE: „Wir konnten da gar nicht mithalten.“ „Zwei Ballkontakte und es musste alles blitzschnell gehen“, fügt Lindenborn an. Mittlerweile gelten die Neuzugänge als feste Größen, wohl wissend, dass sie die ersten Einsätze auch den Verletzungen anderer Spieler verdanken. „Genau das ist der Punkt. Zum richtigen Zeitpunkt seine Chance ergreifen. Das ist den Neuen gelungen“, sagt Kovacevic, bei dem Ernes Hidic (Türkgücü Allendorf) und Cedric Löwer (Jugend SG Marburg) regelmäßig Einsätze in der Hessenliga haben. In den vergangenen Jahren litt der FCE unter Neuzugängen, die bereits im ersten Winter aufgaben und wieder in unteren Klassen verschwanden. Für Klaus (23, Ausbildung zum Techniker) und Lindenborn „kommt das nicht in Frage.“ (zhw)

Den kompletten Text und die Vorschau auf das nächste Hessenligaspiel des FCE finden Sie in unserer Freitagsausgabe.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.