Hessenligist wartet seit August auf Ligasieg

FSC steht in Seligenstadt unter Druck

Florian Heussner

Lohfelden. Drei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, zwölf Zähler weniger als das Top-Trio – Fußball-Hessenligist FSC Lohfelden ist aktuell von seinem angestrebten Saisonziel, was den Tabellenplatz betrifft, weit entfernt.

Seit Ende August wartet der Vorjahres-Vierte auf seinen dritten Saisonsieg. Nun der nächste Versuch. Die Nordhessen sind am Montag zu Gast bei den Sportfreunden aus Seligenstadt (15 Uhr).

Im Gegensatz zum FSC muss Seligenstadt auch am Samstag spielen (in Dreieich). Ein Vorteil für die dann ausgeruhteren Lohfeldener? „Das kann, muss aber nicht zwangsläufig so sein“, sagt Trainer Otmar Velte. „Denn wenn Seligenstadt (6./19:13/16) gegen Dreieich ein super Spiel hinlegt, gibt das für die Partie gegen uns Auftrieb.“

Lohfelden (12./11:15/10) spielte zuletzt zweimal remis – 2:2 in Urberach und 1:1 gegen Alzenau. Während der FSC die letzten drei Heimspiele gegen Seligenstadt verlor, blieb er in Seligenstadt dreimal ungeschlagen.. Die Sportfreunde holten zuletzt zwölf von 15 möglichen Punkten und siegten vergangenes Wochenende 2:1 gegen Rot-Weiss Frankfurt. Ausfallen wird neben Thomas Müller (Kreuzbandriss) auch Florian Heussner (Muskelfaserriss). Nasuf Zukorlic kann vielleicht wieder eingreifen.

„Zehn Punkte aus zehn Spielen – natürlich ist das nicht das, was wir uns vorgestellt haben“, sagt Velte. „Wir müssen in den nächsten zehn Partien deutlich mehr holen. Dazu müssen wir einfach mehr Treffer erzielen.“ Die mangelnde Chancenverwertung habe sieben, acht Punkte gekostet. Wobei sich die Spieler aktuell den meisten Druck machen, denn „sie sind am unzufriedensten mit der derzeitigen Lage“. (srx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.