Hessenligist hofft auf Pokalheld Kleinschmidt

Vellmar in Alzenau gefordert

Erzielte drei Tore im Kreispokal: Jannik Kleinschmidt

Vellmar. Nur die beiden noch sieglosen Kellerkinder Urberach (17.) und Ederbergland (16.) haben in der Fußball-Hessenliga vor dem siebten Spieltag weniger Tore geschossen, als der aktuelle Tabellenzwölfte OSC Vellmar.

Nun müssen die Blau-Weißen am Samstag (15 Uhr) beim FC Bayern Alzenau ran. Kann ihnen vielleicht ihr „Mister Kreispokal“ Jannik Kleinschmidt helfen, auch in der Liga die Torflaute zu beenden?

Der 20-jährige Offensivspieler, eigentlich Kapitän in der Gruppenliga-Mannschaft des OSC, erzielte am Dienstag beim 3:1-Sieg im Kreispokal bei A-Kreisligist Kasseler SV alle drei Tore für Vellmar. Schon eine Pokalrunde zuvor, beim 13:2 bei Kreisoberligist SV Türkgücü, war dem 20-Jährigen ein Dreierpack geglückt.

„Ich freue mich riesig, dass ich in der Hessenliga schon dreimal im Kader sein durfte und zweimal eingewechselt worden bin“, sagt Kleinschmidt, einst von der A-Jugend des TSV Hümme zum OSC gekommen, zu seinen ersten Fünftliga-Erfahrungen, zu denen er auch aufgrund der Personalnot von Trainer Mario Deppe gekommen ist.

„Ich komme von einem kleinen A-Kreisliga-Verein. Da guckt man immer zur großen Hessenliga. Perspektivisch möchte auch dort eine größere Rolle spielen“, hofft Kleinschmidt. Und was sagt Deppe über seinen Schützling? „Die Einsätze von ihm, auch im Pokal, sind eine Belohnung für seine guten Leistungen in der Gruppenliga.“ (srx) Foto:  Fischer/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.