Spiele in der Fußball-Hessenliga

Vellmar gewinnt gegen Steinbach – Baunatal verliert in Frankfurt

Rene Huneck

Kassel. Einer gewinnt, einer verliert. Während das lange Wochenende für den OSC Vellmar in der Fußball-Hessenliga mit einem 4:2 (3:1)-Sieg beim SV Steinbach erfolgreich begann, verlor der KSV Baunatal sein Auswärtsspiel gegen RW Frankfurt mit 1:2 (1:1).

Ausgerechnet ein gebürtiger Nordhesse machte den Baunatalern einen Strich durch die Rechnung. Der aus Rotenburg stammende Varol Akgöz, Torjäger der Rot-Weißen, traf zum 1:0 und 2:1. Zwischenzeitlich hatte Baunatals bester Schütze Manuel Pforr den Ausgleich erzielt.

Dagegen holte Vellmar wichtige Punkte in Steinbach. Rene Huneck (2) und Enes Glogic brachten den OSC bis zur 24. Minute mit 3:0 in Führung. „Nach der 3:0-Führung haben wir uns das Leben selbst schwergemacht“, bedauerte Vellmars Coach Mario Deppe, „da haben wir durch unsere Aktionen den Gegner stark gemacht.“ So verkürzte der SVS durch Petr Kvaca (40., Foulelfmeter) und Julian Rohde (58.). In Überzahl – bei den Platzherren sahen Michael Wiegand (70.) und Kvaca (83.) jeweils Gelb-Rot – besorgte Enis Salkovic per Kopfball das 4:2.

Am Montag sind beide Klubs erneut im Einsatz – dann vor heimischer Kulisse. . Vellmar erwartet ab 15 Uhr RW Hadamar. Zur gleichen Zeit empfängt Baunatal das Team von RW Darmstadt. Der FSC Lohfelden muss zudem nach Seligenstadt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.