OSC Vellmar landet Coup

Kassel. Dicke Überraschung in der Fußball-Hessenliga: Der OSC Vellmar schlägt den Tabellenzweiten Stadtallendorf 4:3. Die beiden anderen Hessenligisten aus der Region verlieren.

Auf dem Sportplatz am Schwimmbad in Vellmar hat die Mannschaft von Mario Deppe einen Coup gelandet. Beim 4:3 (3:1)-Sieg gegen den haushohen Favoriten Eintracht Stadtallendorf brachten Enis Salkovic (9. Minute) per Foulelfmeter, Christian Brinkmann (12.) und Rene Huneck (24.) die Gastgeber bereits in der ersten halben Stunde mit 3:0 in Führung. Die Gäste kamen noch einmal auf 3:2 heran. Aber erneut Huneck sorgte für die Vorentscheidung (65.). Der Anschlusstreffer für Stadtallendorf fiel zu spät.

Nichts zu holen gab es am Samstag für den KSV Baunatal. Die Nordhessen hatten beim 0:3 (0:2) gegen den Spitzenreiter SC Hessen Dreieich nicht den Hauch einer Chance. Schon nach acht Minuten lag die Mannschaft von Trainer Tobias Nebe 0:2 zurück. Danach ließen die Gäste nichts anbrennen und beherrschten dieses Spiel nach Belieben.

Ebenfalls leer ausgegangen ist der FSC Lohfelden. Die Mannschaft von Trainer Otmar Velte ging in Kelsterbach 0:3 (0:2) unter und rutscht nun immer tiefer in den Tabellenkeller.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.