Hessenliga: FSC empfängt am Samstag Vizemeister Rot-Weiss Frankfurt

Nun versucht sich Lohfelden

Wieder an der Linie: FSC-Trainer Otmar Velte. Foto: Koch

Lohfelden. Die nordhessischen Rivalen KSV Baunatal (1:2) und OSC Vellmar (1:4) haben im Oktober gegen Vizemeister SG Rot-Weiss Frankfurt den Kürzeren gezogen. Nun trifft der FSC Lohfelden in der Fußball-Hessenliga auf die Südhessen und will es am Samstag ab 14.30 Uhr besser machen als Baunatal und Vellmar.

„Frankfurt hat eine technisch starke Elf“, warnt Torwart André Schreiber. „Wir müssen 90 Minuten konzentriert bleiben. Wenn wir aber mit so viel Laufbereitschaft und Willen wie zuletzt in Stadtallendorf auftreten, brauchen wir keine Angst zu haben.“

Nach Siegen über die Aufsteiger und Kellerkinder Ederbergland (2:1) und Steinbach (3:1) hatte der FSC zuletzt trotz 1:0-Führung beim Tabellenzweiten Stadtallendorf (1:2) verloren. „Wir haben schon mehr Konstanz hineinbekommen“, sagt Schreiber. „Aber wir lassen noch zu viele Chancen ungenutzt. Wir müssen weiter mutig agieren. Dann schießen wir auch wieder mehr Tore.“

Der FSC (10./21:25/19) gewann indes seit 2017 von acht Duellen keines gegen die seit drei Spielen ungeschlagenen Rot-Weissen und steckte dabei fünf Niederlagen ein. Die vergangenen drei Begegnungen verloren die Nordhessen (3:8 Tore). Frankfurt (6./37:18/26), weist nach Spitzenreiter Dreieich (+32) die zweitbeste Tordifferenz (+19) auf.

FSC-Trainer Otmar Velte, der zuletzt aufgrund einer Fortbildung von Co-Trainer Daniel Beyer vertreten wurde, wird wieder an der Linie stehen. Nach einer Gelb-Roten Karte ist Kapitän Roy Keßebohm gesperrt. Fehlen werden weiter Demetrio D’Agostino (Zerrung) und Pere Pavic (Knieblessur). Fraglich ist, ob die Ersatztorhüter Maik De Coster (Wadenbeschwerden) und Timo Bauernschmitt (Uni-Exkursion) zur Verfügung stehen werden. (srx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.