2:1 in der Kreisliga gegen Bad Emstal/N./E.

Hart erkämpfter Sieg für B-Junioren

Hofgeismar. In der Fußball-Kreisliga der B-Junioren gewann Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen II gegen Bad Emstal/Niedenstein/Elbenberg knapp mit 2:1. Die Gastgeber mussten hart kämpfen, ehe sie die Punkte unter Dach und Fach hatten.

A-Jugend Kreisliga

JSG Weser/Diemel/Deisel - JSG Bad Emstal/Niedenstein/Elbenberg 3:1 (0:0). Im Kellerduell konnte die Heimelf den zweiten Saisonsieg einfahren und sich am Gegner vorbei auf Rang sieben vorschieben. Die erste Hälfte war umkämpft, mit Gelegenheiten auf beiden Seiten, es mangelte jedoch hüben wie drüben an Effektivität. Dies änderte sich im zweiten Durchgang, Dustin Genz nutzte nach Wiederanpfiff seine Torchance zur Heimführung.

Diese hatte aber nur wenige Minuten Bestand, Maurizio Tari schaffte das 1:1. Die Gastgeber ließen sich vom Ausgleich nicht beirren und spielten weiter zielstrebig nach vorne. In Dustin Genz hatten sie nun auch ihren kaltschnäuzigen Vollstrecker gefunden, innerhalb von nur vier Minuten machte er einen Doppelpack und hatte damit die Entscheidung geschafft.

B-Jugend Kreisliga

JSG Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen II - JSG Bad Emstal/Niedenstein/Elbenberg 2:1 (0:0). Gegen die mit nur einem Punkt angereisten Gäste taten sich die Hausherren lange schwer. Scheinbar hatten sie den Gegner unterschätzt. Erst nach einer Stunde sorgte Dominik Plätzer per Strafstoß für die erlösende Führung. Das Kellerkind steckte jedoch nicht auf. Im Gegenteil. Die Gäste rafften sich noch einmal auf und wollten sich für ihr Engagement belohnen. Zwei Minuten vor Ende trugen die Bemühungen auch Früchte, David Lesch besorgte den Ausgleich und einen vermeintlichen Punktgewinn. Auch die Platzbesitzer zeigten jetzt Charakter und Last-Minute-Qualitäten, Bastian Dittmar war zur Stelle und sicherte doch noch die drei Punkte und den damit verbundenen Sprung auf den dritten Platz der Tabelle.

C-Jugend Kreisliga

JSG Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen II - JSG Espenau/Holzhausen 7:4 (3:1). Die erste Hälfte in diesem Derby ging klar an die Gastgeber. Die frühe Führung durch Simon Hedrich konnte Linus Schäfer für Espenau/Holzhausen noch ausgleichen, doch dann zog die Heimelf bis zur Halbzeit durch Oliver Heckmanns verwandelten Elfmeter und die zwei Treffer von Lutz Burghardt davon. Nach dem Seitenwechsel glückte Lutz Burghardt ein weiterer Doppelpack und als auch Simon Hedrich nachlegte, sah viel nach einem Debakel für die Gäste aus.

Die zeigten in der Folge dann aber Moral, Linus Schäfer mit seinen Toren zwei und drei, sowie David Sandrock verkürzten und hielten die Niederlage somit in erträglichen Grenzen. (en)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.