Hessenliga: B-Junioren feiern 2:1-Heimsieg

Junglöwen schlagen Eintracht

+
Claus Schäfer

Kassel. Nach dem Tabellenzweiten Darmstadt und dem Vierten Fulda haben die B-Junioren des KSV Hessen Kassel auch den Dritten geschlagen. Im Topspiel des zehnten Spieltags der Fußball-Hessenliga bezwangen die Junglöwen die U 16 der Frankfurter Eintracht zu Hause 2:1 (1:1).

„Das ist momentan klasse, was die Jungs spielen – total abgeklärt und ruhig“, freute sich Trainer Claus Schäfer.

Dabei war die Eintracht durch einen direkt verwandelten Freistoß früh in Führung gegangen (3.). Doch die Kasseler Jungs schlugen umgehend zurück. Einen Freistoß von Frederik Trümner köpfte Maurice Göbel zum 1:1 ein (9.). „Danach hatten wir etwas Glück. Wir hätten durchaus in Rückstand geraten können“, erklärte Co-Trainer Aydin Gür. Allerdings wurden durch Göbel und Trümner auch zwei Möglichkeiten nicht genutzt.

So ging es weiter: Johannes Müller (46.) sowie Göbel und Leon Koch (50.) hätten die Führung erzielen können. Dann der perfekt herausgespielte Siegtreffer: Nach Balleroberung konterte der KSV blitzschnell über Göbel und Julian Berninger-Bosshammer, und Nils Twardon schloss zum umjubelten 2:1 ab (64.). (srx)

Kassel: Kelb – Wolff (56. Huseini), Urban, Wendel, Stang – Twardon, Berninger-Bosshammer –Rahmani (26. Müller), Trümner (73. Eker), Koch – Göbel (77. Bosse). 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.