A-Junioren: Wolfhagen gewinnt 5:0

Klarer Sieg vor dem Spitzenspiel

Wolfhagen. Mit einem 5:0-Heimsieg gegen Reinhardshagen/Immenhausen empfahlen sich die A-Jugendfußballer von Wolfhagen für das Spitzenspiel am Samstag gegen die zweite Garnitur von Reinhardshagen/Immenh. Beide führen ohne Verlustpunkt die Tabelle derKreisliga an.

FSV Wolfhagen – JSG Reinhardshagen/Immenhausen 5:0 (2:0). Die Gastgeber setzten ihren Höhenflug fort, feierten in der dritten Saisonaufgabe ihren dritten Siege. Trotz des Fehlens von Levi Krauel (krank) und Cedric Tripp (beruflich) nahmen die Wolfhagen mit viel Druck sofort das Heft in die Hand, gingen auch früh durch Manuel Rost (10.) in Führung. Die Gäste blieben mit ihrer Kontertaktik jedoch immer brandgefährlich, hätten damit durchaus den Gleichstand erzielen können. Stattdessen baute Manuel Rost (43.) den Vorsprung weiter aus. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Rot-Weißen Spiel und Gegner immer im Griff. Als Julius Knatz (52.) das 3:0 markierte, war der Widerstand der Gäste gebrochen, die froh sein konnten, dass nur noch Manuel Rost (71.) und Robin Flamme (80.) trafen.

JSG Obermeiser/Westuffeln/Fürstenwald – JSG Weidelsburg/Naumburg 3:2 (3:1). Nach den beiden Auftaktniederlagen wollten die Weidelsburger endlich den ersten Sieg einfahren. Doch die Chancen dafür standen schon vor dem Anpfiff schlecht, fehtlte doch mit Laurits Zawada, Konstantin Thüre, Max Reuhl, Majid Afshar, Jan Rewald und Dominik Wendt die halbe Stammformation. Die Partie mit 80-minütiger Verspätung, der angesetzte Schiedsrichter erschien nicht, begann mit einem Paukenschlag. Bereits nach 120 Sekunden hatten die Gäste durch Fabio Heuser (1.) und Jannes von der Beeck (2.) mit 2:0 die Nase vorne. Die Platzherren steckten den Schock schnell weg und hätten den Chancen nach den Spieß umdrehen können. Das aber verhinderte mehrfach Torwart Niklas Lukes. So traf nur Nico Häusling (11.) zum Anschluss. Von der Beeck sorgte aber wieder für den Zwei-Tore-Vorsprung. Nach dem Seitenwechsel versuchten es die Weidelsburger mit der Alles-oder-Nichts-Taktik, mehr als die Resultatsverbesserung durch Nico Häusling (72.) wollte jedoch nicht gelingen.

JSG Bad Emstal/Niedenstein/Elbenberg – JSG Reinhardshagen/Immenhausen II 0:5 (0:3). Die Bad Emstaler erwischten nicht ihren besten Tag, verteilten vor allem mit einer hohen Fehlerquote im Spielaufbau ein um das andere Mal Gastgeschenke. Sönke Wenzel (24.), Niklas Poker (35.) und Sören Schulden (45.) nutzten dies bis zur Pause, wobei Platzherrenschlussmann Simon Warlich noch Schlimmeres verhinderte. Auch nach dem Seitenwechsel dominierten die Gäste und kamen durch Sören Schulden (59.) und Niklas Poker (76.) zum 5:0. (zih)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.