Niederlage gegen den Mitaufsteiger

Baunatal. Das war das erste Ergebnis, das dem KSV Baunatal richtig wehtut. Die ersatzgeschwächten B-Junioren der VW-Städter verloren am sechsten Spieltag der Fußball-Hessenliga zu Hause gegen den bis dato punktlosen Mitaufsteiger TS Ober-Roden 1:3 (1:2). „Bitter, unnötig – gegen so einen Gegner muss man zu Hause eigentlich gewinnen“, sagte Trainer Jens Helmerich.

Marcel Fischer köpfte die Gastgeber nach Ecke von Nico Brandt (25.) in Führung, doch der Aufsteiger musste postwendend nach einem Stellungsfehler den Ausgleich hinnehmen (26.). „Das war spielentscheidend, danach haben wir den Faden verloren. Wir waren in den ersten 30 Minuten spielbestimmend und gehen mit 1:2 in die Pause“, erklärte Helmerich die dritte Niederlage.

Özdemir Elgörmüs hatte das 1:0 auf dem Fuß, scheiterte aber am Gäste-Torwart. Nachdem Ober-Roden noch in der ersten Halbzeit 2:1 in Führung gegangen war (39.), ließ die Qualität der Partie nach dem Seitenwechsel deutlich nach. „Es war nur noch Gestocher“, sagte Helmerich, der sah, wie Ober-Roden nach einem weiteren individuellen Abwehrfehler zum 3:1-Endstand traf (52). (srx)

Baunatal: Schäfer – Valt. Kodra (35. Keilmann), Fischer, Rumpel, Schmidt – Ziegenbalg, Karnowka, Samson (55. Wilhelm), Brandt – Elgörmüs (55. Ahmad), Altinok (51. Vald. Kodra).

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.