B-Junioren-Hessenliga: KSV Hessen und Aufsteiger Baunatal spielen remis

Spannendes Derby endet 1:1

Umkämpftes Derby: Der Baunataler Maximilian Sobocinski (links) attackiert in dieser Situation Löwen-Stürmer Maurice Göbel, dessen Tor am Ende nur für einen Punkt reichte. Foto: Fischer

Kassel. Punkteteilung im Derby: In der B-Junioren-Hessenliga trennten sich der KSV Hessen Kassel und der KSV Baunatal leistungsgerecht 1:1 (1:0)-unentschieden. Aufsteiger Baunatal wartet somit weiterhin auf den ersten Saisonsieg, während der Löwen-Nachwuchs mit vier Punkten nach drei Spielen im Tabellenmittelfeld rangiert.

Zunächst waren die Gastgeber klar tonangebend. Kassels Stürmer Maurice Göbel scheiterte erst am glänzend reagierenden Gäste-Torwart Janick Schäfer (8.), ehe er kurz darauf frei vor dem Tor Nerven zeigte (9.). Die Gastgeber attackierten früh und ließen dem Aufsteiger wenig Raum für Entlastungsangriffe. Nach einem Freistoß von Frederik Trümner köpfte Maurice Göbel zur überfälligen Führung für die Löwen ein (23.).

Baunatal wachte daraufhin aber auf und nahm den Kampf an. Der VW-Städter Thomas Siks verpasste noch vor der Halbzeit gleich zweimal den Ausgleich. Nach der Pause machte er es besser: Mit einem platzierten Schuss besorgte er den verdienten Ausgleich (56.). Offensivakzente der Löwen waren im zweiten Durchgang Mangelware. Lediglich Marvin Urban prüfte per Kopf Baunatals Keeper Schäfer (67.). Die Gäste erarbeiteten sich mehr Spielanteile, münzten diese jedoch nicht in Tore um.

„Die mangelnde Chancenauswertung kostete uns heute den Sieg”, ärgerte sich Löwen-Trainer Claus Schäfer über die vergebenen Möglichkeiten in der ersten Halbzeit. Auf der anderen Seite zeigte sich Baunatals Coach Jens Helmerich zufrieden mit dem Punkt im Derby: „Wir hatten nach dem Seitenwechsel mehr Zugriff auf das Spiel und haben uns letztendlich auch belohnt.”

Kassel: Kelb – Wolff (58. Bosse), Urban, Wendel, Stang – Twardon, Berninger-Bosshammer – Rahmani (55. Albayrak), Koch (73. Morozov), Trümner – Göbel (78. Nolte)

Baunatal: Schäfer – V. Kodra, Rumpel, Fischer, Sobocinski (52. Ahmad) – Karnowska (78. Özgür), Ziegenbalg – Siks, Wieczorek, Samson – Brandt SR: Metzger (Wolfhagen) - Z: 150

Tore: 1:0 Göbel (23.), 1:1 Siks (56.)

Von Raphael Wieloch

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.