Jugendfußball: Reinhardshagen/Immenhausen II gewinnt das JSG-Duell

Wenzel sorgt für die Wende

Spiel im Nebel: Bei eingeschränkter Sicht in Westuffeln versucht hier Fabian Koch vom Gastgeber David Gerdesmeier von der JSG Calden/Greb./Hombr./Udenh. vom Ball zu dränen. Foto: Hofmeister

Hofgeismar. Die JSG Reinhardshagen/Immenhausen II bleibt auf Titelkurs in der Kreisliga. Die A-Jugendfußballer sind zwar nur Tabellendritter, haben aber drei Spiele weniger als der fünf Punkte bessere Tabellenführer Warmetal.

JSG Reinhardshagen/Immenhausen I - JSG Reinhardshagen/Immenhausen II 1:6 (1:0). Wie im Hinspiel siegte der JSG-Teil aus Reinhardshagen gegen die Mitstreiter aus Immenhausen und untermauerte damit die Ambitionen im Titelkampf. In der ersten Hälfte begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe, die erste Gäste-Chance vergab Sönke Wenzel nur um Millimeter. Fünf Minuten vor der Pause dann die Führung für die Heimelf, Fatih Tütünci nutzte nach einem Einwurf die Verwirrung in der Gästeabwehr und traf aus dem Gewühl. Zuvor verpassten die Gastgeber noch mehrfach die Führung, überzeugten dabei immer wieder durch gut vorgetragene Spielzüge.

Die Gäste hatten weiterhin ihre Probleme ins Spiel zu kommen, doch nachdem in der 57. Spielminute Ramon Jahn im Strafraum umgestoßen wurde und Sören Schuldes den fälligen Strafstoß sicher verwandelte, wendete sich das Blatt.

Innerhalb von nur sechs Minuten entschied Sönke Wenzel die Begegnung. Zunächste verwertete er einen Freistoß von Sören Schuldes, nutzte dann den Pass von Niklas Poker und macht kurz darauf den lupenreinen Hattrick perfekt. Die Gäste spielten nun weiter zielstrebig nach vorne und waren effektiv im Abschluss. Sören Schuldes verwandelte diesmal einen Freistoß direkt und in der Schlussminute setzte Niklas Poker im Liegen den Schlusspunkt und machte das halbe Dutzend voll.

C-Jugend Kreisliga

JSG Obermeiser/Westuffeln/Fürstenwald - JSG Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen II 0:1 (0:0). In einer zunächst fairen Partie hatten beide Teams gute Möglichkeiten, die Gäste ihrerseits mit einem Lattentreffer aber die größte. Im zweiten Durchgang knüpften diese an die guten Möglichkeiten an, setzten ihren Gegner unter Druck und gingen folgerichtig durch Max Michel in Führung. In der hitzigen Schlussphase drängten die Gastgeber auf den Ausgleich, kamen auch zu der einen großen Chance, ließen diese aber liegen, sodass die Gäste die drei Punkte verdient entführen konnten. Sie sind jetzt Zweiter, die Gastgeber bleiben Vierter. (en)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.