Jugendfußball-Bezirkspokal: Starke Northeimer

Eintracht-Trio zieht ins Halbfinale ein

Klare Angelegenheit: Die Northeimer A-Junioren mit Neron Berisa (rechts) gewannen am Samstag ihr Bezirkspokal-Viertelfinale gegen Bad Harzburg mit 8:2. Foto: osx

Northeim. Auf ein überaus gelungenes Bezirkspokal-Wochenende können die Nachwuchsfußballer des FC Eintracht Northeim zurückblicken. Die A-, die B- und auch die C-Jugendlichen gewannen ihre Viertelfinalpartien am Samstag teils sogar ziemlich deutlich.

A-Junioren

Eintracht Northeim - TSG Bad Harzburg 8:2 (3:1). Gegen den Konkurrenten aus der Landesliga war es nur kurzzeitig spannend. Als die Gäste nach der Pause auf 2:3 verkürzen konnten, schien eine Überraschung zumindest möglich. Doch in der Folge dominierte die Eintracht in allen Belangen. Den Schlusspunkt durfte der als Feldspieler agierende Keeper Tim Tautermann setzen. - Tore: 1:0 Linus Szagun (10.), 2:0 Jarne Großstück (25.), 2:1 (29.), 3:1 Linus Fuchs (45.+1), 3:2 (54.), 4:2 Jarne Großstück (61.), 5:2/6:2 Luca Macke (64./75.), 7:2 Zeidan Turgay (89.), 8:2 Tim Tautermann (90.).

JFV Rhume-Oder - Sparta Göttingen 0:1 (0:0). Viele hatten sich in Wulften wohl bereits auf ein Elfmeterschießen eingestellt. Doch dann kam Ioannis Zachos und schoss Sparta in die Runde der letzten Vier. - Tor: 0:1 Zachos (82.).

B-Junioren

JSG Gandersheim/Harriehausen - Eintracht Northeim 0:3 (0:2). Der Favorit aus der Landesliga wurde seiner Rolle in Harriehausen gerecht. Nach dem Führungstreffer von Emre Kanber dauerte es jedoch bis in die Schlussphase, ehe sich die auf Kreisebene aktive Heimelf deutlicher geschlagen geben musste. - Tore: 0:1 Emre Kanber (30.), 0:2 Christian Levers (71.), 0:3 Retwan Defli (75.).

C-Junioren

SVG Einbeck - Eintracht Northeim 0:6 (0:4). Das Derby war eine klare Angelegenheit. Die Heimelf, die sonst in der Bezirksliga um Punkte kämpft, war dem klassenhöheren Gast deutlich unterlegen. Besonders glücklich war Niklas Schwab, dem zwei Treffer gelangen. Er war erst in der Sommerpause von der SVG nach Northeim gekommen. Dank dieses Erfolges ist die Eintracht seit mittlerweile zehn Spielen unbesiegt. Neun davon wurden gewonnen. - Tore: 0:1 Jule Ahrens (3.), 0:2/0:3 Niklas Schwab (14./22.), 0:4 Torben Glombitza (33.), 0:5 Mika Hoberg (54.), 0:6 Louis Malina (55.).

B-Juniorinnen

Im Einsatz waren auch die Northeimer B-Juniorinnen. Sie trafen im Viertelfinale des Niedersachsenpokals auf den nicht zu überwindenden TSV Bemerode.

Eintracht Northeim - TSV Bemerode 0:6 (0:4). Der Niedersachsenligist war für die Northeimer eine Nummer zu groß. Nach rund 20 Minuten beim Stande von 3:0 für Bemerode war bereits alles entschieden. Besonders TSV-Kickerin Aleksandra Smigielska, der vier Treffer gelangen, war kaum zu bremsen. - Tore: 0:1 Smigielska (4.), 0:2 Dücker (14.), 0:3/0:4/0:5 Smigielska (21./32./64.), 0:6 Lazerus (71.). (mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.