A-Jugend-Bezirksliga: Gimter 2:4 in Bovenden

Erste Niederlage seit über einem Jahr für Gimte

Bovenden. Ihre erste Punktspielniederlage nach mehr als einem Jahr mussten am Samstag die A-Jugendfußballer des TuSpo Weser Gimte hinnehmen. In einer Hitzeschlacht unterlag der Bezirksliga-Aufsteiger bei der JSG Schwarz-Gelb (Spielgemeinschaft aus dem 1. SC Göttingen 05 und dem SV Bovenden) mit 2:4 (1:2).

Zwar waren die TuSpo-Trainer Ufuk Kilinc und Frank Bockfeld gerade in der entscheidenden Phase mit einigen Pfiffen nicht einverstanden, aber, so Kilinc: „Ich ärgere mich vor allem über unsere eigenen Fehler.“ Dazu zählte nicht nur das unglückliche Eigentor zum 0:1 (18.), sondern vor allem der Gegentreffer das 2:0 (32.), das die Platzherren nahezu ohne Gegenwehr erzielten. Erst danach fanden die Gimter besser ins Spiel und kamen nach sehenswerter Kombination durch Joshua König noch vor der Pause zum Anschlusstreffer. Robin-Christopher Blumenstein glich per Freistoß aus 25 Metern aus (51.), doch als man sich schon auf ein Remis eingestellt hatten, nutzten die Gastgeber einen schnell ausgeführten, allerdfings unberechtigten Freistoß zur neuerlichen Führung (85.). Ein klares Abseitstor von Gzim Krasniqi besiegelte kurz vor Schluss die Gimter Niederlage.

TuSpo Weser Gimte: Blaskura - Terzi, Demirtas, Bockfeld, Schucht, Maar - Stracke, Cetinöz - Blumenstein, König, Fromm; Schmitz, Rusteberg, Gökceoglu, Sideras, Bonic.

Tore: 1:0 ET (18.), 2:0 Meyfarth (32.), 2:1 König (38.), 2:2 Blumenstein (51.), 3:2 und 4:2 Krasniqi (85., 89.).

Heute im Eichsfeld

Am heutigen Dienstag müssen die Gimter schon wieder ran. Beim punktgleichen Spitzenreiter JSV Eichsfeld, der am Samstag die JSG Sülbeck mit 7:1 vom Platz fegte, steht der Aufsteiger vor der bislang schwersten Aufgabe. (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.