Junioren-Fußball: A-Jugend 3:2 gegen Laxten

Erster Sieg für 05, jetzt folgt Pokal-Hit

Hielt einen Elfmeter: 05-Torwart Dennis Henze gegen Laxtens Steven Schuhmacher. Foto: zje/gsd

Göttingen. Große Freude bei den A-Junioren von Göttingen 05. Mit dem 3:2 gegen Aufsteiger Laxten gelang im vierten Spiel der erste Dreier in der Fußball-Niedersachsenliga.

Göttingen 05 - Olympia Laxten 3:2 (3:0). Die Partie sei zunächst „überraschend einseitig“ verlaufen, meinte 05-Trainer Jan-Philipp Brömsen, der von einer „überragenden, laufintensiven ersten Halbzeit“ sprach. „Wir haben endlich gezeigt, was wir können.“ Sogar ein 4:0 oder 5:0 sei zur Halbzeit möglich gewesen.

Eine umstrittene Szene gab es nach 63 Minuten: Torwart Dennis Henze parierte einen „berechtigten Elfmeter“, so Brömsen, doch der Schiedsrichter-Assistent winkte, dass sich Henze nicht auf der Torlinie gestanden habe. So ließ der Referee den Strafstoß wiederholen und Laxten verkürzte auf 1:3. „Unmöglich, so was habe ich in 17 Jahren Trainertätigkeit noch nicht erlebt“, wetterte Brömsen. „Nach dem 3:0 haben wir uns zu sicher gefühlt.“ - Tore: 1:0 Sieburg (21.), 2:0 Trotter (29.), 3:0 Sieburg (39.), 3.1 Hüsken (66., FE), 3:2 Schultheis (74.).

Conti-Cup

Im Viertelfinale des Conti Cups trifft 05 am Dienstag (17.30 Uhr) auf Bundesligist Eintracht Braunschweig. „Ein Highlight für meine Jungs“, sagt Brömsen und spricht von einem „Bonus-Spiel“. Die Ligaspiele erachtet er aber als wichtiger. „Wir wollen Braunschweig so lange wie möglich ärgern, immerhin liegen zwei Spielklassen zwischen beiden Mannschaften.“ (haz/gsd-nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.