Jugendfußball: JFV fordert den Spitzenreiter

Northeim. Nichts zu verlieren haben die A-Junioren des JFV Northeim in ihrer Außenseiterrolle am Samstag (16 Uhr) bei Spitzenreiter Eintracht Braunschweig II. Im Abstiegskampf der Fußball-Nie-dersachsenliga zählt jeder Punkt, allerdings sind die Aussichten dafür bei den kleinen Löwen äußerst gering.

Die Mannschaft des Trainergespann Michael Fraenkel/Tim Schwabe erledigte zuletzt gegen Schlusslicht VfL Oldenburg mit dem 2:0-Sieg ihre Pflichtaufgabe. Jetzt geht es zum Klassenprimus. Nur Treubund Lüneburg entführte beim 4:1 bisher drei Zähler von dort. Zum Saisonauftakt standen die Northeimer gegen die Eintracht-Reserve dicht vor einem Sieg, als sie bis zur 51. Minute 2:0 führten. Am Ende unterlag man aber doch noch 2:3. (osx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.