Spiel der Woche: Derby endet 0:0

Erster Punktverlust für Aufsteiger 1. FC Gimte

+
Eine der wenigen Chancen der ersten Halbzeit: FC Gimtes Daniel Büchner (links) wird aber auch hier von Tuspo Gimtes Innenverteidiger Niklas Fleck gestört.

Gimte. Die Schadenfreude des Tuspo Gimte U23 war kaum zu übersehen: Als erste Mannschaft schaffte es das Team trotz beschränkter Möglichkeiten, dem Lokalrivalen 1. FC Gimte einen Punkt abzuknöpfen. 

Für den 1. FC war das 0:0 in der 2. Fußball-Kreisklasse eine Woche vor dem Topspiel beim Tabellenführer FC Niemetal zu wenig.

Tuspo-Trainer Kai Mentel sah es realistisch. „Es war kein schönes Spiel, aber wir wollten den FC ärgern und immer wieder Nadelstiche setzen. Das ist uns zwar nicht so gut gelungen, aber dafür stand unsere Abwehr sehr kompakt und hat wenig zugelassen.“ Verantwortlich dafür waren unter anderem die beiden Innenverteidiger Niklas Fleck und Yannik Nüsse. Sie hatten die Stürmer Patrick Kroker, Daniel Büchner und später auch Thorsten Pfaff in den meisten Situationen im Griff.

Das Spiel des FC litt unter dem Ausfall von Spielertrainer Adrian Griesam, der aufgrund einer Bänderverletzung schon zum zweiten Mal pausierte. „Die Wege, die Adrian ansonsten geht, fehlten heute. Wir hatten auf den Flügeln wenig Ballkontrolle“, meinte Timo Jesswein, an dem diesmal besonders viel hing, der aber auch schon effektiver auftrumpfte. Adrian Griesam meinte: „ Heute lief sehr viel über den Kampf. Einige Nickeligkeiten im Zweikampf gab es auch. Nach dem Seitenwechsel lief es besser und mit etwas Glück hätten wir gewinnen können.“

Kaum Großchancen

Beispielsweise bei Patrick Krokers einziger Großchance in der Schlussphase. Seinen Schuss aus zehn Metern parierte Tuspos junger Torhüter Gianluca Heinisch hervorragend. Bezeichnend war, dass das in der 77. Minute seine erste Parade überhaupt war. Dieses Derby riss nun wirklich keinen der rund 100 erwartungsfrohen Zuschauern von den Sitzen.

Sechs Minuten vor Krokers Chance hätte der Tuspo beinahe die Feldüberlegenheit der Gastgeber ad absurdum geführt: Bei einem Konter des Tuspo schoss FC-Torhüter Nils Grünewald an der Strafraumgrenze Stürmer Sascha Ries an, und der Ball flog in Richtung des verlassenen Tores. Dort hätte Tuspos Henrik Schminke fast eingenetzt, doch Mirko Wasmuth schlug das Leder gerade noch aus der Gefahrenzone.

Auf der anderen Seite erarbeitete sich der FC zahlreiche Eckbälle und auch mehrere Freistöße in erfolgversprechenden Positionen. Doch es fehlte die Konzentration und Entschlossenheit. Ex-Tuspo-Akteur Timo Jesswein trauerte den Gelegenheiten nach: „Wir haben ganz klar zwei Punkte liegen lassen.“ Neben Griesam wird auch er am Samstag beim Spitzenspiel (16 Uhr, Imbsen) fehlen (berufsbedingt). 1.FC Gimte: Grünewald - Hoege, Fromm, P. Sommer, Hasselberg - N. Griesam, Jesswein, Wasmuth, Rommel - Büchner, Kroker. Eingewechselt: Pfaff, R. Sommer. Tuspo U23: Heinisch - K. Apel, Nüsse, Fleck, M. Apel - Becker, Flaschina, Chittano, Marchesano, Amoyan - Ries. Eingewechselt: Klapproth, Schminke, Jafari. SR: Diedrich (Hedemünden)

Von Rüdiger Pietsch

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.