Kreisliga: SG Werratal II vergibt einen Sieg

Der erste Punkt für den Aufsteiger

Göttingen. Ihren ersten Teilerfolg nach dem Aufstieg in die Kreisliga feierten am Sonntag die Fußballer der SG Werratal II, die bei der SVG Göttingen II zu einem hochverdienten 2:2 (2:0)-Unentschieden kamen.

„Vor dem Spiel hätte ich diesen einen Punkt sofort genommen, danach trauere ich jetzt einer vertanen Chance nach“, sagte SG-Trainer Tobias Hüttner, der wegen einer Verletzung nicht ins Geschehen eingreifen konnte. Seine Mannschaft sei über 90 Minuten die bessere Mannschaft gewesen, habe es aber vor der Pause versäumt, ihre Chancen zu nutzen. „Die SVG dagegen hat aus zwei Gelegenheiten zwei Tore gemacht!“

Nachdem Lehne und er das Team in der Pause noch einmal wachgerüttelt hätten, sei man noch einmal deutlich stärker aus der Kabine gekommen und dann durch den Anschlusstreffer auch endlich belohnt worden. Hüssein, einer von zwei Flüchtlingen im Aufgebot der Werrataler, war im Strafraum gefoult worden und Gerrit Hartig (60.) hatte den fälligen Elfmeter sicher verwandelt. Hartig war es dann auch, der elf Minuten später nach einer Ecke von Ercan Kaplan aus 17 Metern den verdienten Ausgleichstreffer erzielte.

SG Werratal II: Beuermann – Wahl, Lehne, Hess, Guthardt – Hartig, Ivandic – Fuhrmann, Kaplan, Hüssein – Arkan.

Tore: 1:0 Roy (16.), 2:0 n. gem. (35.), 2:1 und 2:2 Hartig (60./FE, 71.). (per)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.