Kreisliga: Doch das 2:2 gegen den SC Eichsfeld stimmt vorsichtig optimistisch

Der DSC muss weiter auf Sieg warten

Gleich mit zwei Eichsfelder Spielern nimmt es hier der Dransfelder Steffen Schob (Mitte) auf. Foto: per

Dransfeld. Nichts wurde es mit dem erhofften ersten Saisonsieg für den DSC Dransfeld. Beim 2:2 (1:1) gegen den SC Eichsfeld holte das Team bei der Heimpremiere aber immerhin den ersten Punkt.

„Auf dieser Leistung kann man aufbauen“, meinte Mielenhausen, der bei seinen Jungs eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber der 0:6-Auftaktpleite in Seulingen festgestellt hatte.

In einer insgesamt ausgeglichene Begegnung, in der beide Teams den Zuschauern am Bleichanger sowohl spielerisch als auch kämpferisch einiges boten, vergab Ahmed Salou bereits nach fünf Minuten die erste Großchance, als er den Ball freistehend über den Torwart, aber auch über das Tor lupfte. Besser machte es kurz danach Benjamin Mielenhausen, als er einen von Namensvetter Sebastian Mielenhausen getretenen Freistoß in die Maschen verlängerte (10.). Nachdem ein Eichsfelder einen Salou-Kopfball von der Linie gekratzt hatte, fanden die Gäste besser ins Spiel und glichen nach einer halben Stunde durch Jens Passow aus.

Im zweiten Durchgang dasselbe Bild: Dransfeld drückte aufs Tor, der SCE blieb aber jederzeit brandgefährlich. Ein klares Foul am gut aufgelegten Justus Bode im Eichsfelder Strafraum ahndete der gute Schiedsrichter Cocirla mit einem Strafstoß, den Benjamin Mielenhausen zum 2:1 versenkte (63.). Für den insgesamt gerechten 2:2-Endstand sorgte Christopher Rink, als er sträflich frei stehend eine Flanke von rechts einnickte (77.).

DSC Dransfeld: Wolter – Eisfeld, S. Schob, Wiesner, Erfurth (71. Eilers) – Marczak, Peschke, S. Mielenhausen, Bode (80. Vasiljevic) – B. Mielenhausen, Salou (82. D. Schob).

Tore: 1:0 B. Mielenhausen (10.), 1:1 Passow (30.), 2:1 B. Mielenhausen (63./FE), 2:2 Rink (77.). (per)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.