Fußball-Kreisliga: Werrataler Reserve hält eine Halbzeit mit – Am Ende steht es 0:7

Nach Rot ging es bergab

Musste in der zweiten Halbzeit im Werrataler Tor aushelfen: Feldspieler Dennis Waldeck kann sich in dieser Situation behaupten. Foto: Schröter

Lippoldshausen. Eine ganz bittere Pille mussten die Kreisliga-Fußballer der SG Werratal beim 0:7 (0:2)-Heimdebakel gegen den TSV Groß Schneen schlucken.

Nicht nur, dass das Team von Spielertrainer Sebastian Lehne einen weiteren Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen musste. Die ohnehin schon stark ersatzgeschwächt angetretenen Gastgeber beendeten die Partie zudem nur mit neun Spielern, nachdem Torwart Fabian Rippe (völlig zu Unrecht/55.) und Jonas Mackenroth (86.) wegen Meckerns (zuvor hatte der Schiri einen fragwürdigen Elfmetergepfiffen) des Platzes verwiesen worden waren.

Angefangen hatte es nicht so schlecht für die Werrataler, die erst das zweite Spiel auf dem heimischen Platz in Lippoldshausen bestritten. Im ersten Durchgang hatten sie sogar mehr Spielanteile und erarbeiteten sich auch mehrere gute Chancen, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. Zwei unnötige Ballverluste in der Vorwärtsbewegung und die daraus resultierenden Kontertore (24., 40.) brachten Groß Schneen aber schon im ersten Durchgang auf die Gewinnerstraße. Und als im zweiten Durchgang auch noch die Kräfte bei den Werratalern merklich zu schwinden begannen und Rippe unverschuldet vorzeitig zum Duschen geschickt wurde, nahm das Schicksal seinen Lauf.

SG Werratal II: Rippe – Eicke, Lehne, Mackenroth, Waldeck – Wahl, Richter (10. Ürer), D. Hüttner, Guthardt – Minde, Ehlers.

Tore: 0:1 0:1 Müller (24.), 0:2 Theune (40.), 0:3 Müller (55./FE), 0:4 Berg (60.), 0:5 Kuhl (81.), 0:6 Hoffmann (81.), 0:7 Schulze (85./FE). (per)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.