Bunstruth verliert 3:8 und den Torwart

Abgezogen: Der Michelbacher Milano Michel hat einen Freistoß geschossen. Hinter der Mauer der SG Bunstruth/Haina lauert Ersatztorwart Ovidiu Timofi, der nach der Verletzung von Jonas Böhl ins Tor musste. Foto: Wilfried Hartmann

Michelbach. Nichts zu holen gab es in der Fußball-Kreisoberliga für die SG Bunstruth/Haina: Beim Tabellenführer Michelbach unterlag die SG mit 3:8 (1:3) und musste die Verletzung von Torwart Jonas Böhl verkraften.

Schon vor Spielbeginn haderte Gästecoach Giovanni Liuzza mit der Personalsituation, der ohnehin dünne Kader wurde durch vier verletzte Spieler weiter dezimiert. Entsprechend war seine Ausrichtung eher defensiv. Michelbach übernahm so von Beginn an das Kommando, auch wenn die SG durch Andrei Moldovan (2.) die erste Chance des Spiels besaß.

Der Torreigen begann in der 8. Minute mit einem Treffer für Michelbach, Piergiorgio Zucca traf aus abseitsverdächtiger Position. Michelbach kontrollierte das Spiel, störte früh die Aufbauversuche der Gäste. Dennoch versuchte die SG, die nicht immer sattelfeste Abwehr Michelbachs mit Kontern zu knacken.

Nach der Pause legte Moldovan mit dem 3:2 nach (48.). „Da sind wir schon mal beim Favoriten dran, und dann so was“, rief Liuzza. Gemeint war das folgende 4:2 durch Alessio Canevese (51.), beim dem sich Böhl so schwer am Knie verletzte, dass er gegen Feldspieler Ovidiu Timofi ausgewechselt werden musste.

Tore: 1:0 Piergiorgio Zucca (8.), 2:0 Milano Michel (26.), 3:0 Artur Justus (37., Eigentor), 3:1 Andrei Moldovan (39., FE), 3:2 Moldovan (48.), 4:2 Alessio Canevese (51.), 5:2 Zucca (58.), 6:2 Zucca (59.), 6:3 Vlad Nicoara (60.), 7:3 Michel (67.), 8:3 Lukas Heuser.

Einen ausführlichen Spielbericht lesen Sie in unserer Montagsausgabe.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.