Kreisoberliga Nord: Bunstruth/Haina beim Tabellenführer

Abwehrrecke fehlt: Sergej Pracht (SG Oberes Edertal, unten), auf unserem Archivbild gegen Röddenaus Stürmer Stefan Weixler, kann am Wochenende nicht spielen. Foto: zhm/nh

Frankenberg. Vor einem schwierigen Gang steht die SG Bunstruth/Haina: Der Aufsteiger gibt seine Visitenkarte in der Fußball-Kreisoberliga Nord bei Tabellenführer Biedenkopf ab. Die SG Oberes Edertal reist zur SG silberg/Eisenhausen.

Einen wichtigen 2:1-Heimsieg hat die SG Oberes Edertal am vergangenen Wochenende in der Fußball-Kreisoberliga gegen Eintracht Stadtallendorf II eingefahren und sich damit von seinem Direktkandidaten im Abstiegskampf vier Punkte abgesetzt. Nun geht die Reise am Sonntag (15 Uhr) zur SG Silberg/Eisenhausen, die zuletzt mit 4:2 bei der SG Bunstruth/Haina gewonnen hatte.

Der Aufsteiger ist nur noch drei Punkte vom Relegationsplatz gegen den Abstieg entfernt und muss nun zum TSV Michelbach. Ob der Tabellenführer der richtige Aufbaugegner ist? Davon ist erst einmal nicht auszugehen, obwohl Spielausschussobmann Ulrich Pfingst nicht ganz so schwarz sieht. „Michelbach hat zuletzt auch Punkte liegen gelassen“, erinnert er beispielsweise an das 2:2 gegen den Tabellenletzten Wetter II. „Das macht ein bisschen Hoffnung. Man kann in Michelbach verlieren, man kann aber auch Punkte holen. Dazu müssen wir aber unsere Fehler minimieren und mit einer vernünftigen Einstellung ans Werk gehen“, fordert Pfingst. (gd)

Mehr zur Kreisoberliga lesen sie in der gedruckten Freitagsausgabe der Frankenberger Allgemeinen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.