Kreisoberliga: Top-Spiel steigt in Zierenberg – Siebert: Defensive ist entscheidend

Duell um den Spitzenplatz

Heißer Tanz: Unser Bild aus der vergangegenen Saison zeigt die Immenhäuser Maurice Braun (rechts) und Matthias Schilling (Mitte) im Duell mit Mirko Schlummer vom TSV Zierenberg. Der Stürmer fehlt am Sonntag beim Kampf um die Tabellenführung. Foto: Hofmeister

Zierenberg. Mit dem Spitzenspiel TSV Zierenberg gegen TSV Immenhausen geht es in den 11. Spieltag der Fußball-Kreisoberliga.

Die beide Trainer dieser beiden ambitionierten ehemaligen Gruppenligisten haben einige gemeinsame Ansichten. So betonen sie ausdrücklich, dass es zwar um drei sehr wichtige Punkte gehe, aber die Meisterschaft hier noch längst nicht entschieden wird. Um sich einen Vorteil zu erarbeiten, muss der Gastgeber den Dreier holen, denn die Warmetaler haben ein Spiel mehr bestrittten – doch nur zwei Zähler mehr auf dem Punktekonto. Einen Sieg strebt Zierenbergs Coach Mirco Siemers auch an. Obwohl er auf seinen Top-Torjäger Mirko Schlummer (Urlaub) verzichten muss, glaubt Siemers an seine Mannschaft, die genug Potenzial habe. Siemers will versuchen die Kreise von Bachmann, Moor und Nico Siebert, der jedoch angeschlagen ist, einzuengen. Vor der Offensive hat der Coach des Tabellenführers Respekt. Auch das eint ihn mit seinem Gegenüber Frank Siebert. Der spricht nämlich in den höchsten Tönen von dem variablen Angriff der Warmetaler, der schon neun Mal mehr als seine Grün/Weißen ins Tor getroffen hat. „Ich glaube, die Abwehrreihen werden das Duell entscheiden. Wer die torgefährlichen Akteure auf der anderen Seite ausschaltet, hat den Schlüssel zum Erfolg“, gibt Siebert zu Protokoll. Er will seine Spieler durchaus auch nochmal an die 0:5-Klatsche aus dem Vorjahr auf der Warmetalkampfbahn erinnern.

Sie müssten voll dagegen halten, fordert der Immenhäuser und hofft zugleich auf das Quäntchen Glück, um zumindest das einzig ungeschlagene Team der Liga zu bleiben. (zyh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.