Kreisoberliga: Ziereberg gwinnt 1:0

Eigentor beschert TSV drei Punkte

Hofgeismar/Wolfhagen. Der TSV Zierenberg wahrte in der Fußball-Kreisoberliga sein Mitspracherecht im Aufstiegsrennen über die Relegation. In einem Nachholspiel am gestrigen Abend behielten die Warmetaler von Coach Dirk Lotzgeselle vor heimischer Kulisse gegen die SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha durch ein Eigentor mit 1:0 (1:0) die Oberhand. Im zweiten Spiel des Tages musste sich die FSG Weidelsburg beim SV Ehlen mit einem 1:1 begnügen.

Zierenberg - Altenhasungen/Oelshausen/Istha 1:0 (1:0). Bis Mitte der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch, der sich aber fast ausnahmslos im Mittelfeld abspielte. Selbst der Ansatz einer Chance konnte bis dahin hüben wie drüben nicht notiert werden. Dann nahmen die Platzherren das Heft mehr und mehr in die Hand, bissen sich jedoch ein um das andere Mal in der gut gestaffelten SG-Abwehr fest. Pech hatte Mateusz Zakrzewski (37.), als er einen Freistoß an die Erpetaler Querlatte setzte. Beispielhaft für die mangelhaften TSV-Vollstreckerqualitäten war, das ihr Führungs- und letztlich Siegtor nach einem Kopfball von Johannes Deuermeier der Altenhasunger Björn Schmidt (41.) in den eigenen Kasten bugsierte. Nach dem Seitenwechsel wagten die Gäste dann mehr, haderten ebenfalls mit dem Schicksal. Ihren Ausgleich verhinderte einmal der Pfosten (85.), dann verzweifelten sie zweimal an TSV-Schlussmann Pascal Fröhlich.

Ehlen - Weidelsburg 1:1 (0:0). Die Gäste besaßen beim Schlusslicht schon ein optisches Plus, rannten jedoch immer wieder ideenlos an, so dass die erneut personell arg gebeutelten Ehlener nicht vor allzu große Probleme gestellt wurden. Durch Denis Layda (58.) gingen die Platzherren gar in Führung, haderten dann mit dem Unparteiischen, der Martin Mohr (71.) mit der Ampelkarte vorzeitig zum Duschen schickte. Trotz Überzahl kamen die Weidelsburger aber nur zum Ausgleich durch Maik Amelung (82.). Ehlens Abteilungsleiter Friedhelm Schulz: „Wir haben uns toll verkauft.“ (nh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.