Altenhasungen/O./I. 0:3 bei Weser/Diemel

Erpetaler gehen baden

Helmarshausen. Die SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha muss in der Fußball-Kreisoberliga weiter auf das erste Erfolgserlebnis warten. Die Vereinigten aus dem Erpetal unterlagen mit 0:3 (0:0) bei der SG Weser/Diemel und halten damit weiterhin die rote Laterne in ihren Händen.

Platzherren-Fußballchef Karl-Erwin Franz: „Wie erwartet hatten die Gäste so richtig den Beton angerührt und suchten tief stehend ihr Heil in der Defensive. Und uns fiel bis auf eine nennenswerte Torchance kurz vor dem Pausenpfiff dagegen zunächst nichts ein.“

Nach der Pausenerfrischung versuchten die Gäste dann doch etwas offensiver mitzumischen, ohne sich jedoch nennenswerte Einschussmöglichkeiten zu erarbeiten. Die Partie bestimmten weiterhin die Platzherren, bei denen dann Dennis Dittmar (68.) nach einem herrlichen Solo, bei dem er vier Erpetaler wie Slalomstangen umkurvte, mit dem Führungstreffer den Bann brach.

Dittmar (80.) war es dann auch, der mit seinem zweiten Tagestor den Vorsprung ausbaute. Den Sack zum hochverdienten 3:0-Sieg machte David Santiago (84.) mit einem unhaltbaren Freistoßhammer endgültig zu. (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.