Elbetal verbucht einen 2:0-Heimsieg gegen Aufsteiger Schauenburg II

Hamel und Jacobi tüten den Dreier ein

Elbenberg. Als der Halbzeitpfiff ertönte, verstanden die Elbetaler die Fußballwelt nicht mehr. Denn da stand gegen die über die Relegation aufgestiegene SG Schauenburg II lediglich ein torloses Remis zu Buche.

Platzherren-Spartenleiter Martin Grede: „Den Chancen nach hätten wir bis zur Halbzeitpause schon mindestens ein halbes Dutzend Tore erzielen können.“ Was aber der beste Gästespieler, Torwart Kaya ein um das andere Mal mit tollen Paraden verhinderte.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Elbetaler am Drücker und konnten dann auch längst überfällig den Torjubel anstimmen. Heinrich Hamel (64.) traf zum 1:0.

Als Niklas Jacobi (76.) den Vorsprung ausbaute, war die Messe natürlich gelesen. Zumal bei den Schauenburgern während des gesamten Geschehens nicht eine einzige nennenswerte Torchance notiert werden konnte. (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.