Beim 4:1-Heimsieg über Wett./Breuna/O.

„Immen“ feiern Knipping

Immenhausen. Nach einem klaren 4:1 (2:0)-Heimsieg gegen die SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen sah es für den TSV Immenhausen nach dem Gästeanschlusstreffer durch Karsten Käckel (62.) nicht aus. Denn da machten die Vereinigten mächtig Dampf, erhöhten gewaltig den Druck und hätten den Chancen nach mehr als den Ausgleich erzielen können, was jedoch ein um das andere Mal der 41-jährige Platzherrentorwart Andreas Knipping mit mehreren Glanzparaden verhinderte.

In dieser Phase war richtig was los im Strafraum der Immenhäuser. Es brannte mehrfach lichterloh.

Zwei Bachmann-Tore

Auch zu Beginn der Partie setzten die Breunaer über weite Strecken die Akzente. Erst nach rund 20 Minuten konnten sich die Gastgeber besser in Szene setzen und ihre Dominanz auch durch zwei Treffer von Stürmer Stefan Bachmann (22., 37., FE) zählbar umsetzen.

Moor trifft in 86. Minute

Nach dem SG-Powerplay zeigten den Breunaern dann Nico Siebert (78.) und Konstantin Moor (86.), wie man ins Schwarze trifft. (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.