Altenhasungen/O./I. 0:1 gegen Weidelsburg

Krug mit Einstand nach Maß

Istha. Die SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha als bisheriges Schlusslicht muss weiter auf den ersten Saisondreier warten. Denn im Duell der Kellerkinder kassierten die Vereinigten aus dem Erpetal von Interimstrainer Timo Tripp gegen den Drittletzten FSG Weidelsburg eine bittere 0:1 (0:0)-Heimniederlage. Damit feierte FSG-Neucoach Jörg Krug einen gelungenen Einstand.

Die Partie hätte eigentlich keinen Sieger verdient gehabt. Denn was beide Mannschaften den Zuschauern boten, war alles andere als berauschend. So richtig prickelnde Tor- und Strafraumszenen blieben hüben wie drüben absolute Mangelware. Das Geschehen spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. Bis auf eine Ausnahme. Der eingewechselte Christian Huczek (83.) fasste sich einfach mal ein Herz, hielt drauf und traf zum glücklichen Siegtreffer. (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.