Kreisoberliga: Balhorn gewinnt unter Interimstrainer Manfred Rohde unterm Isthaberg mit 2:1

Sieg mit neuem Trainer für die Balhorner

Hoch das Knie: Der Altenhasunger Pechvogel war Jann Moritz Unzicker (rechts), hier gegen den Balhorner Rico Reitze. Unzickers Eigentor bedeutete nämlich den Balhorner 2:1-Siegtreffer. Foto: Michl

Istha. Gelungener Einstand für den Balhorner Interimstrainer Manfred Rohde. Denn im ersten Spiel nach Jörg Krug behielt er mit seinen Distelbergern beim Ortsnachbarn SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha mit 2:1 (1:1) die Nase vorne. Vor wenigen Tagen hatten sich Krug und Balhorn nach einem gemeinsamen fünfjährigen Weg „im beiderseitigen Einvernehmen“ getrennt.

Die am Tabellenende postierten Erpetalvereinigten von Coach Marc Leise erwischten einen Blitzstart. Nach feiner Vorarbeit von Leon Wölk brachte Björn Klapp (3.) mit einem Kopfball seine Farben in Front. In der jederzeit offen geführten ersten Halbzeit war es SVB-Torjäger Alexander Wicke (20.), der den zwischenzeitlichen Gleichstand erzielte. Bis zur Pause hatte jede Mannschaft noch eine hochkarätige Chance auf dem Stollenschuh, die jedoch sträflich vergeben wurde.

Ein enttäuschter SG-Spartenleiter Thomas Holpert: „Unmittelbar nach dem Seitenwechsel waren wir anscheinend mit den Gedanken noch in der Kabine.“ Dies nutzten die Gäste vom Distelberg zum bereits alles entscheidenden Siegtreffer. Ins Schwarze traf jedoch nicht ein Balhorner, sondern Jann Moritz Unzicker (50.) fabrizierte ein unglückliches Eigentor.

Natürlich erhöhten die Erpetaler danach sofort den Druck und das Tempo, erarbeiteten sich auch mehrere gute Möglichkeiten. Doch der krönende Abschluss wollte ihnen nicht gelingen. Sie fanden in der gut gestaffelten SVB-Abwehr, allen voran Torwart Sebastian Schmidt, einfach nicht die Lücke. (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.