SG gewinnt beim FC Oberelsungen 2:1

Reinhardshagen feiert Beuermann

Tim

Oberelsungen. Bis fünf Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit war beim FC Oberelsungen die Welt noch in Ordnung. Denn da hatte der gastgebende Tabellenvorletzte von Trainer Mike Mönicke gegen den Viertplatzierten SG Reinhardshagen noch mit 1:0 die Nase vorne. Den Treffer von Sascha Müller (36.) fiel nach einem herrlichen Solo durch die Reihen der Weservereinigten. Beim Schlusspfiff jedoch stimmten die Gäste den Siegerjubel an, entschieden die Partie mit 2:1 (0:1) zu ihren Gunsten.

Ein enttäuschter FCO-Betreuer Timo Markovski: „Für uns war heute mehr drin. Im ersten Durchgang haben wir voll mitgespielt, den Gästen nicht eine einzige nennenswerte Chance ermöglicht.“

Nach dem Seitenwechsel erarbeitete sich Reinhardshagen mit nun mehr Druck zwar optische Vorteile, ohne jedoch die FCO-Abwehr ernstlich in Verlegenheit bringen zu können. Bis auf zwei Ausnahmen. Mit einem 20-Meter-Freistoßhammer erzielte Tim Beuermann (85.) den 1:1-Gleichstand.

Drei Minuten später fast die gleiche Situation. Erneut Freistoß für die Gäste, wieder trat Tim Beuermann (88.) an und zirkelte den Ball zur Entscheidung in den Kasten. (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.