„Immen“ nach 3:0 nur Remis gegen Dörnberg II

Mit 3:3 an die Spitze der Tabelle

Bis kurz vor dem Halbzeitpfiff schien im Dörnberger Bergstadion die Entscheidung gefallen zu sein. Denn da führte der neue Kreisoberliga-Tabellenführer TSV Immenhausen beim FSV Dörnberg II bereits mit 3:0.

Erzielt wurden die Tore durch Müller (4.), Stefan Bachmann (12.) und Erdinc Güney (38.). FSV-Trainer Andreas Richter: „Damit war meine Mannschaft noch gut bedient. Denn die Gäste setzten klar die Akzente und hätten auch noch höher führen können.“ Dann wurde Platzherrenspieler Andreas Weber (43.) gefoult, verwandelte den fälligen Strafstoß zum 1:3, wobei der Immenhäuser Übeltäter Rot sah.

In Überzahl versuchte die FSV-Zweite das Blatt noch zu wenden – und das mit Erfolg. Denn Philipp Schnegelsberg (46., 71.) konnte ausgleichen. Es gab so gar noch Chancen zum Sieg, aber auch für den stets kontergefährlichen TSV. (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.