Oberelsungen kassiert gegen Balhorn eine 2:3-Heimniederlage

FCO wacht zu spät auf

Ball im Blick: FCO-Spieler Philip Bieberstedt kommt vor dem Balhorner Philipp Baier (rechts) an den Ball. Foto: Michl

Oberelsungen. Während der FC Oberelsungen weiterhin im Tabellenkeller der Fußball-Kreisoberliga ein Dasein fristen muss, konnte der SV Balhorn seinen Vormarsch Richtung Spitzengruppe fortsetzen.

Denn die Gäste vom Distelberg von Trainer Jörg Krug meisterten die Auswärtshürde im Elsinger Wald mit 3:2 (1:0) Toren. Vom Anpfiff weg erspielten sich die Balhorner optisch ein Plus, ohne jedoch Platzherrentorwart Christoph Nittel ernstlich in Verlegenheit bringen zu können. Wobei auch Nittels Gegenüber Sebastian Schmidt nicht übermäßig gefordert war.

Als sich schon alle auf eine torlose Pausenerfrischung einstellten dann doch noch die Führung für die Distelberger. Nach einem Eckball stand Dennis Reitze (43.) goldrichtig und ließ FCO-Keeper Nittel keine Abwehrchance – 0:1.

Natürlich erhöhten die Hausherren von Coach Mike Mönicke nach dem Seitenwechsel den Druck und das Tempo, wurden dafür auch belohnt: mit dem zwischenzeitlichen 1:1-Gleichstand durch Niklas Biermann (60.).

Doch die Freude der Oberelsunger war nur von kurzer Dauer. Fast im direkten Gegenzug bewies Balhorns Top-Vollstrecker Alexander Wicke (65.) seinen Torriecher und brachte seine Farben erneut in Front. Von diesem Schock hatten sich die Elsinger noch gar nicht richtig erholt, da klingelte es erneut in ihrem Kasten. Kevin Manß (68.) traf zum 1:3.

Nun spielte der FCO Alles oder Nichts. Doch nach zwei Metalltreffern gelang nur noch das Anschlusstor von Patrick Korte (87.). (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.