Wolff-Elf zeigte im Warmetal die Zähne

Zierenberg. Für eine Riesenüberraschung sorgte die SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen, denn die Vereinigten von Interimstrainer Marco Wolff behielten beim an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisoberliga postierten TSV Zierenberg mit 2:1 (1:0) Oberhand.

Ein entttäuschter TSV-Spartenleiter Volker Klapp blieb selbstkritisch: „Der Sieg der Gäste ist nicht unverdient. Sie haben uns mit kämpferischer Leidenschaft den Schneid abgekauft. Bezeichnend war, dass unser erster nennenswerte Torschuss durch Ante Grgic erst in der 75. Minute notiert werden konnte.“

Die Gäste gingen früh durch Jakob Dittmer (3.) in Führung, Oliver Flörke (90.) machte den Sack dann endgültig zu. Den Ehrentreffer erzielte Lennert Fingerling (90.+2) in Unterzahl, denn Andy Wittmer-Plaza hatte zuvor Gelb-Rot gesehen (82.). (ihx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.