Kreisoberliga: Specht-Elf voller Selbstbewusstsein

Ciemenga erwartet Spiel auf Augenhöhe

Marek

Schwalm-Eder. Der Melsunger FV II kann mit einem Erfolg in Spangenberg Anschluss an die oberen Tabellenplätze in der Fußball-Kreisoberliga halten. Aufsteiger Bad Zwesten/Urfftal will Tabellenführer 1. FC Schwalmstadt II im ersten Heimspiel die erste Saisonniederlage zufügen.

VfB Schrecksbach - FSG Efze (Sa. 15 Uhr). Der VfB tastet sich nach dem verkorksten Saisonstart langsam in der Tabelle nach oben. Am Kirmes-Samstag geht es nun gegen Aufsteiger Efze. Der Gast überzeugte bisher, verlor nur eine der letzten sechs Partien und ergatterte auch bei der spielstarken Waberner Reserve nach 90 Minuten drei Zähler. „Der VfB hat sich nach schwachem Start gefangen und ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe“, sagt FSG-Trainer Marek Ciemenga, der auf Kapitän Yalcin Yildiz (gesperrt) sowie Johannes Hertel (Kreuzbandriss im ersten Spiel nach fünfmonatiger Verletzungspause) verzichten muss.

SG Bad Zwesten/Urfftal - 1. FC Schwalmstadt II (So. 15 Uhr Bad Zwesten). Der Aufsteiger tritt selbstbewusst gegen den bisher unbesiegten Tabellenführer an: Die Specht-Elf besitzt mit 33 erzielten Treffern neben dem MFV II die gefährlichste Offensive aller 15 Mannschaften, konnte sich dabei immer auf ihren Torjäger verlassen. „Der FCS ist klarer Favorit, aber ich weiß, dass meine Mannschaft einiges zu leisten im Stande ist“, sagt SG-Trainer André Specht, der auf Patrick George, Tim Amrhein und Igor Bartel verzichten muss.

TSV Spangenberg - Melsunger FV 08 II (So. 15 Uhr). Als Tabellenvierter hat sich die Verbandsliga-Reserve eine gute Ausgangsposition im Kampf um den Titel verschafft. Im Derby beim abstiegsbedrohten TSV sind MFV-Trainer Martin Köthe und seine Mitstreiter favorisiert. „Uns erwartet ein knallhartes Derby, da spielt die Tabellensituation keine Rolle“ sagt Köthe, dem der komplette Kader mit vielen ehemaligen TSV-Spielern zur Verfügung steht.

Die weiteren Spiele: Niedergrenzebach - Obergrenzebach (Sa. 15.30 Uhr), Beiseförth/Malsfeld - Antrefftal/W. (So. 15 Uhr Beiseförth), Chattengau/Metze - Neukirchen (So. 15 Uhr Metze).

Kreisoberliga Fulda-Nord FSV Hohe Luft Bad Hersfeld - Aulatal (So. 15 Uhr). (bd) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.