Kreisoberliga: Gibhardt sorgt für Punktgewinn

Neumann leitet Auswärtssieg ein

Schwalm-Eder. Die FSG Chattengau/Metze hat in der Fußball-Kreisoberliga ihren Aufwärtstrend mit einem 2:0 gegen den TSV Spangenberg bestätigt. Die Aufsteiger FSG Efze und Bad Zwesten sorgen in der Liga weiter für Furore. Niedergrenzebach fällt ans Tabellenende zurück.

FSG Chattengau/Metze - TSV Spangenberg 2:0 (1:0). Eine Halbzeit lang hielten die Gäste aus Spangenberg mit. Danach setzte sich der favorisierte Gastgeber verdient durch und verpasste trotz der beiden Treffer von Spielertrainer Abdul Abdali (50./82.) einen höheren Sieg. Tore: 1:0 Deniz Kilic (32.), 2:0 André Itter (52.). Rote Karte: Michael Rogler (74./TSV).

TuSpo Obergrenzebach - VfB Schrecksbach 0:0. In einem schwachen Derby besaß zunächst der VfB mehr Chancen, allerdings hätte auch die Reuter-Elf aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit die Partie für sich entscheiden können.

Melsunger FV II - 1. FC Schwalmstadt II 2:2 (0:0). In einer temporeichen Partie zeigten beide Reserve-Teams erfrischenden Offensiv-Fußball. Nach dem Platzverweis kurz vor der Pause spielte die Köthe-Elf eine Halbzeit in Unterzahl und sicherte sich mit dem Schlusspfiff den Treffer zum Ausgleich. Tore: 1:0 Lukas Eberwein (47.), 1:1 Alexander Fey (63.), 1:2 Christoph Berndt (77.), 2:2 Dennis Gibhardt (90.). Rote Karte: Marc Wenderoth (44./MFV)

SC Neukirchen - SG Bad Zwesten/Urfftal 1:4 (1:2). Die schnell vorgetragenen Konter der Gäste sorgten immer wieder für Gefahr vor dem von Pascal Gutweiler gehüteten Tor. Durch die Mehrzahl an Chancen verdiente sich der Aufsteiger in der zweiten Hälfte den Überraschungserfolg. Tore: 0:1 Dennis Neumann (8.), 0:2 Tim Amrhein (23.), 1:2 Alexander Hauck (36.), 1:3 Eigentor (83.), 1:4 Fabrice Frost (88.). Rote Karte: Tobias Feit (89./SCN).

FSG Efze 04 - SV Niedergrenzebach 2:0 (1:0). Auch ohne Dennis Ciemenga und Yalcin Yildiz kam der Aufsteiger zum nächsten Erfolg. Der Gastgeber hätte in der Schlussphase sogar noch erhöhen können, doch Marco Bielerts Schuss klatschte gegen die Latte. Tore: 1:0 Kassem Jamal (10.), 2:0 Julius Werner (73.).

TuSpo Guxhagen - TSV Wabern II 0:3 (0:0). Der zweite Saisonsieg des TSV war hart erkämpft, aber aufgrund der starken zweiten Halbzeit der Gastgeber verdient. Sebastian Weigl (15./TSV) sowie Luciano Paparella (59./TuSpo) scheiterten jeweils per Foulelfmeter. Tore: 0:1 Stephan Bergmann (68.), 0:2 Dominik Dittmar (83.), 0:3 Fabian Amert (89./FE). (bd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.