Niklas George hält erstmals die Null fest

Fabian

Schwalm-Eder. Der 1. FC Schwalmstadt untermauerte in der Fußball-Kreisoberliga seinen Platz an der Spitze. Die Überraschung des Spieltages gelang der SV Niedergrenzebach mit dem 4:0 gegen die SG Beiseförth/Malsfeld. Der TSV Spangenberg übergab die Rote Laterne an den weiterhin sieglosen TuSpo Obergrenzebach.

SV Niedergrenzebach - SG Beiseförth/Malsfeld 4:0 (1:0). Den vierten Sieg in Folge sicherte sich der spielstarke Gastgeber mit einer überzeugenden zweiten Halbzeit. SVN-Fachwart Jürgen Wiegand hob die Leistung von Torhüter Niklas George heraus, der mit seiner Elf erstmals ohne Gegentor blieb. Tore: 1:0 Tim Wiegand (44.), 2:0 Alexander Bach (51.), 3:0, 4:0 Benjamin Lossek (60., 68.).

Melsunger FV 08 II - TSV Wabern II 2:3 (0:2). Die Gäste waren in einem taktisch geprägten Spitzenspiel im ersten Durchgang überlegen und führten verdient. Melsungen kam mit dem eingewechselten Ricardo Mendes stark aus der Pause und spielte fortan mutig nach vorne. Tore: 0:1 Maik Walter (36.), 0:2 Janik Brinkmann (36.), 0:3 Fabian Amert (52./FE.), 1:3, 2:3 Ricardo Mendes (66., 69.).

SC Neukirchen - TuSpo Obergrenzebach 3:0 (2:0). Einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt kassierten die Gäste. Im Derby reichte den Hausherren eine durchschnittliche Leistung, um die drei Punkte in Neukirchen zu behalten. Tore: 1:0 Tobias Feit (7.), 2:0 Florian Klagholz (42./FE.), 3:0 Alexander Hauck (50.). Gelb/Rote Karte: Andreas Wollenberg (60./TuSpo). Rote Karte: Florian Klagholz (55./SCN), Nils Reuter (60./TuSpo).

FSG Efze - TSV Spangenberg 2:2 (2:1). Die Gäste gingen durch einen Abwehrfehler der FSG durch Johannes Giese in Führung (10.). Die erste herausgespielte Chance für die FSG führte in der 26. Minute durch Kevin Reinsdorf zum Ausgleich. Noch vor der Pause erhöhte Reinsdorf auf 2:1 (36.). Selbst mit der Führung im Rücken bekam die Elf um Trainer Marek Ciemenga das Spiel nie richtig in den Griff. Der TSV präsentierte sich kampfstark, steckte nie auf und kam durch Kevin Heckmann (52.) zum verdienten Ausgleich. In der Schlussphase sah FSG-Kapitän Yalcin Yildiz die Rote Karte (90.).

1. FC Schwalmstadt II - VfB Schrecksbach 2:0 (2:0). Vor 100 Zuschauern brachte Brian Mitchell den FCS mit 2:0 in Führung (7. und 16.). Kurz vor der Pause vergab Anil Gün mit einem Strafstoß den Anschlusstreffer (41.).

SG Antrefftal/Wasenberg - SG Bad Zwesten/Urfftal 2:4 (2:1). Nach 15 Minuten hatten die Gastgeber mehr vom Spiel und gingen durch Tore von Tobias Staufenberg (21./32.) verdient 2:0 in Führung. Einen Abwehrfehler der Gastgeber nutzte Patrick Misiak zum Anschlusstreffer (39.). Zu Beginn der zweiten Halbzeit vergaben die Hausherren drei Chancen. Besser machten es die Gäste, die nach den Toren von Sebastian Priester (79.), Misiak (87.) und Dennis Neumann (90.) verdient siegten.

Kreisoberliga Fulda-Nord

SG Aulatal - SG Dittlofrod/Körnbach 4:0 (3:0). Aulatal dominierte die Begegnung nach Belieben und führte bereits zur Halbzeit mit 3:0. Roman Schrön (19., 25.) und Bogdan Cojocaru (30.) waren erfolgreich. Daniel Naumann legte noch ein Tor nach (51.). (bd) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.