Derby in Edermünde - Gastgeber ersatzgeschwächt

FCE spielt auf Sieg

Holzhausen. Derbyzeit in Edermünde: Am Sonntag (15 Uhr) kommt es in Edermünde-Holzhausen zum brisanten Nachbarschaftsduell der Kreisoberliga zwischen dem FCE der FSG Chattengau/Metze.

Der Gastgeber hat derzeit einen guten Lauf und will diesen gegen den Rivalen aus Niedenstein fortsetzen. Allerdings muss Trainer Dirk Langhans improvisieren, weil ihm acht Stammspieler fehlen. Neben drei Langzeitverletzten und vier Akteuren, die aus beruflichen Gründen nicht spielen können auch der gesperrte Torwart Philipp Maurer. Trotzdem bleibt der erfahrene Übungsleiter Optimist: „Ich vertraue meinen jungen Spielern und strebe mit ihnen einen Sieg an.“

Seine Einschätzung, dass der Gast in der Lage ist, „an einem guten Tag jedes Team der Liga zu besiegen“, will er als Warnung an seine Schützlinge verstanden wissen. Vor einem Gegner, der nur drei Punkte weniger als seine eigenes Team auf dem Konto hat. Und im Derby natürlich brennt. (zvw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.